Flugzeug: Baby weint mehr als 5 Minuten – Stewardess rastet aus

Moritz Diethelm
“Mit United fliegen wir nie wieder.” 
  • Eine US-amerikanische Mutter ist auf einem Interkontinentalflug geschimpft worden, weil ihr acht Monate altes Baby zu lange geweint hat.
  • Die Mutter wandte sich in einem wütenden Facebook-Beitrag öffentlich an die Firma.

Eine Mutter aus Austin im US-Bundesstaat Texas hat einen Facebook-Kommentar auf der Seite der US-Airline “United Air” verfasst, indem sie sich über die ungerechte Behandlung durch eine Stewardess beschwert. Der Grund: Ihr acht Monate altes Baby habe zu lange geschrien

“Ich sitze gerade in der Business-Class des Flugs UA870 von Sydney nach San Francisco und bin mehr als wütend auf die Chef-Stewardess, die mir gerade gesagt hat, dass es ‘absolut inakzeptabel’ sei, dass mein Baby im Flieger weint”, schrieb die US-Amerikanerin Krupa Patel Bala in ihrem öffentlichen Beitrag auf der Facebook-Seite der Airline

“Er wird wieder weinen und ich kann das nicht kontrollieren”

Ihr acht Monate altes Baby habe fünf Minuten lang geweint und daraufhin habe die zuständige Stewardess ihren Mann angeschrien, schrieb Patel Bala, die bei Facebook als Marketing-Managerin arbeitet.

“Nun, ich weiß nicht, was meinem Kind fehlt, aber er neigt dazu, ab und zu zu weinen. Ich habe gehört, dass das bei Neugeborenen normal ist”, kommentierte sie. 

“Ihre Bitte hat mich wirklich genervt”

Sie habe ihren Sohn dann auf Anweisung der Stewardess in den Arm genommen und getröstet. Als...

Weiterlesen auf HuffPost