Food Trends 2021: Diese Snacks und Gerichte könnten auch bei uns bald zum Hit werden

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Die Corona-Krise hat sich auch enorm auf unsere Ernährungsweise ausgewirkt. Veränderung Nummer eins ist wahrscheinlich die größere Bedeutung von Lieferdiensten - und was dort bestellt wird, zeichnet ein Bild der aktuellen Food Trends. Doch auch abseits von Liefer-Essen zeichnen sich bestimmte Trends in Sachen Ernährung ab.

Ein veganer Wrap liegt voll im Trend, denn er deckt als rein pflanzlicher, gesunder Snack gleich mehrere Food-Trends ab (Symbolbild: Getty Images)
Ein veganer Wrap liegt voll im Trend, denn er deckt als rein pflanzlicher, gesunder Snack gleich mehrere Food-Trends ab (Symbolbild: Getty Images)

Der US-Lieferservice Grubhub hat die größten Bestell-Hits des Jahres zusammengestellt, basierend auf User-Daten. Und da Food-Trends aus den USA nicht selten auch früher oder später auf unseren Tischen landen, könnten sie ein Bild von zukünftigen Trends hierzulande zeichnen - zumal viele davon sich auf Social Media verbreiten. 

Essen bestellen per App: Diese Fehler verzögern die Lieferung

Das sind die Top 5 der bestellten Gerichte in den USA: 

  1. Wrap mit veganer Wurst

  2. Bubble Milk Tea

  3. Birria Taco mit mexikanischer Rindfleischfüllung

  4. Omelett aller Art

  5. Erdbeer-Banane-Smoothie

Bubble Tea hat hierzulande bereits ein Comeback gefeiert und ist auch in der milchigen Variante vielerorts erhältlich. Und auch vegane Ernährung ist weiter auf dem Vormarsch. Mit BBQ-Flügeln aus Blumenkohl findet sich eine weitere rein pflanzliche Fleischalternative in den Top Ten. 

Food Trends in Deutschland

Und auch hierzulande haben Ernährungsexperten Veganismus als einen der Top-Trends des Jahres identifiziert. Zu den weiteren Modeerscheinungen in Sachen Lebensmittel gehören folgende Ernährungsweisen: 

Snackification

Frühstück, Mittagessen, Abendessen? Das war mal. Viele sind längst von den klassischen drei großen Mahlzeiten abgegangen, doch ein neuer Food-Trend ersetzt Mahlzeiten komplett durch mehrere, über den Tag verteilte Snacks und kleine Gerichte. 

Von Energiekugeln über Bowls bis hin zu belegten Broten - wer zeitlich flexibel sein will und viel unterwegs ist, snackt jetzt. 

Support your locals

In der Corona-Zeit stand dieses Motto vor allem für die Unterstützung vom Restaurant oder Café um die Ecke, die während des Lockdowns in Schwierigkeiten gerieten und von Take-away-Kunden und Gutschein-Käufen profitierten. 

Wer sagt, das Superfood weit gereist sein muss? Zehn regionale Alternativen

Doch allgemein steht der Trend für die Rückkehr zu regionalen und saisonalen Lebensmitteln. Exotische Superfoods wird durch ebenso gesunde Alternativen ersetzt, die lokal angebaut werden. Im nächsten Schritt bauen Food-Trendsetter viele Gemüsesorten einfach selbst an - urbane Schrebergärten oder Gemeinschaftsgartenprojekte liegen wieder hoch im Kurs. 

Fast and good

Früher waren Pizza, Pommes und Currywurst die Schnellmahlzeiten, die wir uns zwischendurch to go geholt haben, wenn wir nicht gleich direkt die nächste Fast-Food-Kette angesteuert haben. Doch obwohl wir immer noch den Drang nach schnellem Essen verspüren, fällt das jetzt grüner und gesünder aus. Mittlerweile gibt es schließlich auch Salate, Bowls und Haferbrei to go. 

Video: Gesunde Ernährung: Diese Speisen senken den Cholesterinspiegel

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.