Foto von Jesus in den Wolken geht viral

Das Foto, das aussieht wie Jesus in einer Soutane und mit ausgestreckten Armen, wurde von manchen Social-Media-Usern mit der Jesus-Statue in Rio de Janeiro verglichen. Foto: Getty Images

Ein Foto wird gerade weltweit geteilt, auf dem die Sonne in Argentinien durch die Wolken scheint – und manche meinen, dies sei ein Bild von Jesus.

Laut Fox News wurde das Foto von Mónica Aramayo in San Salvador de Jujuy aufgenommen und sie teilte es online, um andere zu „segnen“.

Das Foto, das aussieht wie Jesus in einer Sultane und mit ausgestreckten Armen, wurde von manchen Social-Media-Usern mit der Jesus-Statue in Rio de Janeiro verglichen.

Jesus-artige Figur taucht in den Wolken über Argentinien auf und löst religiöse Aufregung aus.

Andere meinen, das Foto würde Jesus mit einer Dornenkrone darstellen, die laut den drei Evangelien vor der Kreuzigung auf seinem Kopf platziert wurde.

Während Ungläubige das Foto schnell als Licht-Täuschung oder sogar als Photoshop-Fälschung bezeichneten, schrieb ein User, dass „das Bild uns ermöglicht, auf unserem Weg zu bleiben und Hoffnung für die Zukunft zu haben.“

Erst im März machte ein italienischer Fotograf ein ähnliches Foto von der durch Wolken scheinenden Sonne.

Verdammt! Tolle Aufnahme!

Alfredo Lo Brutto aus Agropoli, Italien, schoss die beeindruckenden Bilder der glühenden Figur über dem Meer am Freitag von seinem Haus aus.

„Ich war von dem Anblick verzaubert. Ich teile nicht häufig Bilder in den sozialen Medien, aber bei diesem spürte ich sofort, dass auch andere Leute es sehen können sollten, weil es so schön ist“, sagte der Fotograf Alfredo Lo Brutto laut der Daily Mail.

Im April glaubte eine Frau in Schottland, das Bild Jesu in den Flammen von Notre Dame entdeckt zu haben.

Neben dem auf Facebook geposteten Bild schrieb sie, sie hoffe, dass es „den Leuten in Paris und auf der ganzen Welt in dieser traurigen Zeit Trost spendet.“

Hope Schreiber