Frau bittet Lieferant, ihre Pakete zu verstecken - das ist das Ergebnis

Wegen ihrer Shopping-Exzesse hat eine Frau eine Fußmatte mit der Aufschrift “Bitte Pakete vor meinem Ehemann verstecken”. Dieser Bitte kam ein Lieferant prompt nach - wenn auch nicht so, wie man es vielleicht erwarten würde.

Wo versteckt man sperrige Pakete? Ein Lieferant hatte dazu einen grandiosen Einfall (Symbolbild: Getty Images)

Die Texanerin Ebony Freeman liebt Online-Shopping. So sehr, dass sie nach eigener Aussage mittlerweile eine Amazon-Lieferung pro Tag bekommt. Von einer Freundin bekam sie deswegen eine Fußmatte geschenkt, die alle Paketboten darum ersucht, die Pakete vor ihrem Ehemann zu verstecken. Ein Scherz, versteht sich, doch ein Lieferant nahm sich die Bitte tatsächlich zu Herzen - auch wenn sein Versteck letztendlich sehr uninspiriert ausfiel.

2-Jährige spielt mit Handy der Mutter – wenig später steht ein Paket vor der Tür

Das riesige Paket, das eine Rolle Kunstrasen enthielt, legte er kurzerhand unter die Fußmatte, die nicht einmal die Hälfte der klobigen Bündels verdeckte.

Freeman postete ein Foto von dem halbherzigen Versteck auf Facebook, wo sie ihre Freundin, die ihr die Fußmatte geschenkt hatte, taggte: “Oh mein Gott, sieh nur! Der UPS-Typ hat es tatsächlich unter der Matte versteckt!” Sichtlich amüsiert ist nicht nur Freeman, sondern auch der Rest der Facebook-Gemeinde, wie über 10.000 Kommentare zeigen.

Online-Shopping: Durch Zoll und Steuern kann es schnell sehr teuer werden

Und auch Freemans Ehemann dürfte eher belustigt als verärgert reagieren, denn wie sie in der TV-Show “Good Morning America” versicherte, wisse er über ihr Kaufverhalten Bescheid und habe kein Problem damit. “Ich bekomme mittlerweile ein Amazon-Paket pro Tag, aber er findet es witzig”, sagte Freeman. Dass ihr Facebook-Post so viel Aufmerksamkeit erhalten würde, hätte sie nicht erwartet. Mittlerweile wurde er fast 50.000 Mal geteilt.

Video: Bald sollen Paketlieferungen ohnehin ganz anders vonstatten gehen - und zwar mit Drohnen