Frau findet nicht-jugendfreie Überraschung auf Flugzeugsitz

Wir alle sind für ein oder zwei zusätzliche Decken dankbar, aber manchmal sind die gratis Funde in einem Flugzeug auch weniger angenehm. Foto: Getty Images

Wir alle lieben das gratis Zubehör bei Flügen.

Egal, ob miese Ohrhörer, eine Augenmaske oder eine winzige Zahnbürste und Zahnpasta – das Flugerlebnis wird durch die gratis Extras deutlich aufgewertet.

Für Passagierin Rebecca Naish waren die gratis Extras auf einem kürzlich stattgefundenen Flug nach Las Vegas jedoch ein kleiner Schock.

Statt Ohrstöpseln oder einer in Plastik eingeschweißten Decke fand die Reisende aus Amsterdam Spitzenunterwäsche auf ihrem Sitz vor.

Noch schlimmer: Das war nicht einfach eine seltsame neue Idee von Virgin Airlines, sondern ein Andenken, das die vorherige Passagierin auf dem Sitz zurückgelassen hatte. Und sie hatte es nicht geschafft, die Unterwäsche zu reinigen, bevor sie sie über den Sitz drapierte.

Die entsetzte Flugpassagierin stellte ein Bild des schmutzigen Szenarios auf Twitter.

Ich halte nicht viel von Virgin Atlantics neuer Pyjama-Richtlinie! Fand dies beim Boarding nach Vegas auf meinem Sitz!

„Ich halte nicht viel von Virgin Atlantics neuer Pyjama-Richtlinie!“ schrieb sie zu dem Foto.

„Fand dies beim Boarding nach Vegas auf meinem Sitz!“

Der Tweet erregte schnell Aufmerksamkeit und andere User drückten ihre Sympathie mit der Misere der Frau aus. Auch das Unternehmen kontaktierte sie, um die Situation zu beheben.

„Oh, das ist so grausig – hoffe, Ihr Flug wird besser!“ schrieb ein User.

Andere sahen die Unterwäsche-Situation humorvoller.

„Lasst uns nicht die Tapferkeit der Stewardess vergessen, die sie entsorgt hat“, sagte eine Person.

„Ausgezeichnet! Fantastischer Bonus!” schrieb jemand anderes.

Rebecca sprach mit The Sun Online Travel und schaffte es, das Komische an der Situation zu sehen.

„So etwas findet man nur auf einem Flug nach Vegas!“ sagte sie. Sie fügte jedoch hinzu, dass die oben erwähnte Flugbegleiterin eine sehr pragmatische Lösung für das Problem hatte.

„[Eine Flugbegleiterin] kam schließlich her, also zeigte ich ihr das und erklärte es ihr.“

„Sie hob sie dann einfach auf (mit bloßen Händen!), nahm sie mit und entschuldigte sich.“

Die Fluglinie entschuldigte sich einer Erklärung an die Zeitung, obwohl Rebecca später anmerkte, dass der Sitz nach der Unterwäsche-Entsorgung nicht desinfiziert worden war.

“Mein Sitz wurde nie gereinigt“, twitterte sie.

Penny Burfitt