Frau versinkt nach falscher Nachricht an Vorgesetzten vor Scham im Boden

·Lesedauer: 2 Min.

Eine TikTok-Userin hat ihr Entsetzen geteilt, nachdem sie versehentlich die Ergebnisse ihres STI-Tests anstatt, wie beabsichtigt, ihres Covid-Tests an ihren Vorgesetzten geschickt hatte.

Die Doktorandin Katie Flight aus London sprach am 23. Dezember über die peinliche Verwechslung, die dir mit großer Wahrscheinlichkeit einen Schauer über den Rücken jagen wird.

Frau versinkt nach falscher Nachricht an Vorgesetzten vor Scham im Boden
Eine TikTok-Userin hat ihrem Vorgesetzten versehentlich die falschen Testergebnisse geschickt. Foto: TikTok/flatiekight

In dem mittlerweile viralen Video sieht man Katie stirnrunzelnd in die Kamera schauen, während auf dem Bildschirm der Text „Habe meinem Chef einen Screenshot meiner STI-Testergebnisse anstatt meiner Covid-Testergebnisse geschickt“ eingeblendet wird.

„FML [Anm.: Fuck my Life] ist gar kein Ausdruck“, fügte sie in der Unterschrift hinzu.

Katie hatte anscheinend eine Woche zuvor ein positives Covid-Testergebnis. In einem TikTok-Video hält sie einen Antigen-Schnelltest in die Kamera, auf dem der berüchtigte zweite Streifen schwach sichtbar ist.

Sie wollte ihren Vorgesetzten über ihren Covid-Status informieren, gab stattdessen jedoch einen Einblick in recht persönliche Details zu ihrer Gesundheit.

Trotz des sensiblen Themas hielten sich die anderen TikTok-User nicht zurück und fragten Katie in den Kommentaren nach ihren Testergebnissen.

Frau versinkt nach falscher Nachricht an Vorgesetzten vor Scham im Boden
Sie schien eine Woche zuvor einen Covid-Test gemacht zu haben, der positiv war. Foto: TikTok/flatiekight

„Welcher war denn positiv?“, fragte jemand, worauf Katie antwortete: „Gott sei Dank nur der Covid-Test“.

Ein anderer Follower lobte sie für ihre Bemühungen sich testen zu lassen und ihren Arbeitgeber informiert zu halten: „Wenigstens bist du ganz klar verantwortungsbewusst.“

Andere waren eindeutig entsetzt über den Patzer. Jemand schrieb: „Hör auf, kann man sich sowas vorstellen!“

Katie, die wissenschaftliche Forscherin für Impftechnologien ist, hat einen Instagram-Account, über den sie diverse wissenschaftliche Dinge erklärt und besonders mit Mythen über Covid aufräumt.

In ihrem neuesten Beitrag nimmt sie einen Antigen-Schnelltest auseinander. Dann erklärt sie, wie diese Tests funktionieren und warum diese manchmal ein positives Ergebnis anzeigen, wenn man statt der mitgelieferten Lösung Leitungswasser verwendet.

Gillian Wolski

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.