Frauen-Power: Motsi Mabuse startet ein Relax-Camp nur für Frauen

Motsi Mabuse (41) wünscht sich, dass Frauen mehr aus ihrem Leben machen, statt zu warten oder sich zu sehr auf Äußerlichkeiten zu fixieren. In ihrem neuen Relax-Camp in Königstein im Taunus will der 'Let’s Dance'-Star dafür den passenden Rahmen liefern.

Motsi Mabuse will Frauen fördern

Und wie könnte man diese Ziele besser formulieren als mit ein paar englischsprachigen Phrasen? "Ladies just us" verspricht Motsi, und träumt von "Women Empowerment". Was da genau passieren soll, erzählte sie Bild: "Es ist ein Selbstfürsorge-Wochenende für Frauen, bei dem wir vieles für Seele und Körper durchgehen und genießen." Für 124 Euro pro Wochenende gibt es die Chance, sich neu zu entdecken, Energie zu tanken und natürlich Kontakte zu knüpfen. Denn Networking fördert die Karriere, und Motsi wünscht sich, dass endlich etwas passiert in der Arbeitswelt: "Wenn Frauen für die gleiche Arbeit auch genau das Gleiche bezahlt bekommen wie Männer, aber dafür müssen wir noch viel tun. In vielen Führungspositionen sind immer noch viel zu wenig Frauen", kritisiert sie. "Es wird gerade Frauen mit Familie schwierig gemacht, was in Zeiten von Homeoffice überhaupt nicht mehr zu rechtfertigen ist. Es muss mehr in diese Richtung gedacht werden."

Starke Frauen können mehr

Gerade junge Frauen möchte Motsi auf den richtigen Weg bringen. Sie wünscht sich: "Mehr Mut, generell Sachen auszuprobieren und Entscheidungen zu treffen. Die jungen Mädchen sollten auf mehr als auf äußere Aspekte Wert legen, gerade im Social-Media-Bereich. Die heutige Generation kann viel durch mehr Selbstbewusstsein erreichen."

Dass Motsi die Welt zu einem besseren Ort machen und anderen helfen will, wann immer es geht, zeigt sie auch während des Ukraine-Krieges. Ihr Ehemann Evgenij Voznyuk (38) stammt aus dem umkämpften Land, seinen Eltern gelang im März die Flucht aus Charkow. Jetzt lebt Motsi mit ihren Schwiegereltern unter einem Dach und engagiert sich zusammen mit Evgenij in Hilfsprojekten. Motsi Mabuse nutzt all ihre Energie, um die Welt zu einem besseren und gerechteren Ort zu machen.

Bild: Tobias Hase/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.