G7-Gipfel beginnt mit Thema Weltwirtschaft - Scholz trifft Biden

ELMAU (dpa-AFX) - Mit Beratungen über die weltwirtschaftliche Lage, den Kampf gegen den Klimawandel und Sicherheitspolitik beginnt am Sonntag (12.00 Uhr) der G7-Gipfel demokratischer Wirtschaftsmächte. Im Mittelpunkt des dreitägigen Treffens unter der Leitung von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) auf Schloss Elmau in den bayerischen Alpen werden der Ukraine-Krieg und seine Folgen stehen. Vor der ersten Arbeitssitzung trifft sich Scholz mit US-Präsident Joe Biden, der zum ersten Mal seit seinem Amtsantritt Anfang 2021 Deutschland besucht.

Der G7 gehören neben Deutschland und den USA auch Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada und Japan an. Neben den Staats- und Regierungschefs dieser Länder nehmen auch EU-Ratspräsident Charles Michel und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen an dem Gipfel teil. Zudem hat Scholz fünf Gastländer eingeladen: Indonesien, Indien, Südafrika, Senegal und Argentinien.

Scholz ist erstmals Gastgeber bei einem großen internationalen Gipfel. Die "Gruppe der Sieben" fällt keine bindenden Beschlüsse, trotzdem gilt sie als wichtiges Forum für die Abstimmung zwischen den mächtigsten westlichen Ländern. Der Gipfel wird am Dienstag mit einer Abschlusserklärung zu Ende gehen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.