Das Geheimnis eines perfekt gepackten Handgepäckstücks

Als Kunden freuen wir uns tierisch über die niedrigen Preise von Billigfliegern, aber die Freude verwandelt sich schnell in Besorgnis, wenn wir die Preise für aufzugebendes Gepäck sehen. Es gibt halt immer einen Haken. Aber keine Sorge, Minimalismus liegt im Trend und man kann sich das Packen unglaublich erleichtern, wenn man es einfach hält. Das größte Geheimnis hinter einem perfekt gepackten Handgepäckstück ist es, diese Tasche niemals vollständig auszupacken. 

Das klingt im ersten Moment unkonventionell, aber für Vielflieger ist der sicherste Weg, die wichtigsten Dinge niemals zu vergessen, diese einfach nicht auszupacken. Von Hygieneartikeln in Reisegröße bis hin zu Ladegeräten – das Packen wird zum Kinderspiel, wenn man die Hälfte schon geschafft hat.

Was ist sonst noch unerlässlich in einem voll ausgestatteten Reisegepäck? Erinnern Sie sich an vorherige Reisen: Für welche Dinge haben Sie sich verflucht, dass Sie sie nicht eingepackt haben? Das variiert vermutlich von Person zu Person, aber ein Regenschirm und andere wetterfeste Kleidung sind nie verkehrt. Selbst wer in die Karibik fliegt, ist über ein Paar warme Socken und eine Regenjacke vielleicht irgendwann dankbar. In Flugzeugen ist es meistens kalt, das Wetter kann sich ändern und es ist immer besser, solche Dinge dabei zu haben und nicht zu brauchen, als sie zu brauchen und nicht zu haben.

Wer also zum nächsten Wochenendtrip aufbricht oder regelmäßig auf Geschäftsreisen geht, tut sich selbst einen Gefallen, wenn die Tasche schon soweit es geht vorgepackt ist.