Die geliebte Schlummerfunktion ist ganz schlecht für Sie

Wir tun es immer wieder: Morgens ist die Schlummertaste am Wecker einfach der beste Freund. Es scheint jedoch, dass es für uns deutlich besser ist, der Versuchung zu widerstehen, berichtet Shape.com.

Es steigert die Müdigkeit
Wir drücken nicht nur aus Faulheit die Schlummertaste (obwohl das der Hauptgrund ist), sondern auch weil wir glauben, dass die zusätzlichen zehn, zwanzig oder dreißig Minuten Schlaf uns gut tun. Das Gegenteil ist jedoch der Fall! Wir verwirren unseren Körper, wenn wir einschlafen und nach kurzer Zeit wieder aufwachen.

Ess- und Toilettengewohnheiten
Das Drücken der Snooze-Taste schadet nicht nur Ihrer Energie, sondern auch Ihren Ess- und Toilettengewohnheiten. Normalerweise werden wir beim Aufwachen hungrig, aber diese Routine wird durch die ständige Verwendung der Schlummerfunktion gestört. So werden Sie vermutlich in unerwarteten Momenten hungrig. Danach neigen wir häufiger dazu, ungesunde Kleinigkeit zu snacken. Gleiches gilt für Ihre Toilettengewohnheiten. Sie können in der Regel am Morgen leichter auf die Toilette gehen. Wenn wir nicht auf sofort aufwachen, verliert unser Körper seinen Rhythmus!

Es ist daher am besten, die Schlummertaste nicht an einem produktiven Arbeitstag zu verwenden. Es ist schwierig und  ärgerlich, aber Ihr Körper wird Ihnen für den Rest des Tages danken.