Gisele Bündchen und Tom Brady: Kein böses Blut

Tom Brady, Gisele Bündchen credit:Bang Showbiz
Tom Brady, Gisele Bündchen credit:Bang Showbiz

Gisele Bündchen hält Tom Brady trotz ihrer Scheidung für einen „großartigen Vater“.

Vor wenigen Tagen gaben die beiden Stars bekannt, dass sie nach dreizehn Jahren Ehe getrennte Wege gehen. Ihre Scheidung sei bereits am Freitag (28. Oktober) finalisiert worden. „Wir haben diese Entscheidung einvernehmlich und in Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit getroffen“, erklärte der NFL-Star auf Instagram.

Brady war seit 2009 mit dem Supermodel verheiratet. Zusammen haben sie zwei Kinder: Tochter Vivian (9) und Sohn Benjamin (12). Diese sollten auf keinen Fall unter der Scheidung ihrer Eltern leiden. „Die Kinder haben sich langsam daran gewöhnt, getrennte Zeit mit Tom und Gisele zu verbringen“, enthüllt ein Insider gegenüber ‚People‘. Denn bereits seit „Monaten“ lebe das ehemalige Traumpaar getrennt. Um die Scheidung einfacher für ihre Kinder zu machen, hätten die Stars „zusammengearbeitet“.

Der Vertraute fügt hinzu: „Der Fokus liegt auf ihren Kindern. Gisele weiß, dass es den Kindern gut gehen wird, wenn sie bei Tom sind. Sie hält ihn für einen tollen Vater.“ Auch wenn ihre Ehe letztendlich scheiterte, herrsche kein böses Blut zwischen den einstigen Turteltauben. „Sie hatten offensichtlich nicht das gleiche Ziel für ihre Beziehung, aber für ihre Kinder schon“, erklärt der Bekannte. Die brasilianische Schönheit sei „dankbar“ für ihre lange und überwiegend glückliche Ehe mit ihrem Ex-Mann. „Aber jetzt ist sie bereit für ein neues Kapitel."