GNTM-Fans sauer: Darum darf Alicija nicht ins Finale nachrücken

teleschau
Großer Wirbel um das Halbfinale von "Germany's Next Topmodel": Nachdem Finalistin Vanessa freiwillig das Handtuch warf, darf die ausgeschiedene Fünftplatzierte nicht nachrücken. Verständnis bringen die Fans der Show für diese Regelung nur bedingt auf.

Großer Wirbel um das Halbfinale von "Germany's Next Topmodel": Nachdem Finalistin Vanessa freiwillig das Handtuch warf, darf die ausgeschiedene Fünftplatzierte nicht nachrücken. Verständnis bringen die Fans der Show für diese Regelung nur bedingt auf.

So etwas hatte es in der Geschichte von "Germany's next Topmodel" zuvor nicht gegeben. 15 Wochen eiferten Heidi Klums Kandidatinnen darum, ins große Live-Finale der Castingshow einziehen zu können. Und dann machte eine der vier Auserwählten einen Rückzieher. Kandidatin Vanessa hatte in einer Videobotschaft nach Abschluss der Dreharbeiten mitgeteilt, dass sie "aus persönlichen Gründen" die Show verlassen und nicht am Finale teilnehmen werde. "Es ist noch zu früh um über die Gründe zu sprechen", blieb ihre Erklärung vage.

Glück für die im Halbfinale ausgeschiedene Fünftplatzierte - hätte man denken können. Doch Alicija wird nicht als Finalistin nachrücken. Die Live-Show, die ProSieben kommenden Donnerstag aus Düsseldorf überträgt (23. Mai, 20.15 Uhr) , findet mit nur drei Anwärterinnen auf die Modelkrone statt. Verständnis bringen viele GNTM-Fans dafür nicht auf. "Wie unfair, dass Vanessa jetzt aussteigt und Alicija somit den Platz im Finale weggenommen hat", twitterte ein Nutzer. Ein anderer warf die Frage auf: "Warum kann Alicia nicht nachrücken, wenn eine aussteigt??!"

Auch Nachfrage erklärte ProSieben-Sprecherin Tina Land, dass für Alicija tatsächlich keine Chance bestehe: "Es gehört bei GNTM nicht zu den Regeln des Wettbewerbs, bereits ausgeschiedene Mädchen wieder zurückzuholen." Eine Ansicht, welche die ausgeschiedene Alicia übrigens teilt: "Wenn ich nachgerückt wäre, dann wäre es schließlich nicht wegen meiner Leistung gewesen, sondern nur, weil Vanessa ausgestiegen ist. Ich hätte mich schon etwas komisch gefühlt", gab die 19-Jährige gegenüber "Focus Online" zu Protokoll.

Die "Leistung" der jungen Braunschweigerin indes war so daneben nicht. Heidi Klum hatte ihr Ausscheiden in der Show mit einem "ganz kleinen Nachholbedarf" im Bereich "Personality" begründet. Die Auswahl fiel der "Modelmama" sichtlich schwer: "Leistung ist vielleicht nicht immer das Ausschlaggebende."

Im Finale von "Germany's next Topmodel" stehen somit lediglich drei Kandidatinnen: Die Entscheidung fällt vor Live-Publikm zwischen Simone (21), Sayana (20) und Cäcilia (19).