Good News des Tages: Eine gute Tat ist für diese Frau ganz normal

Johannes Giesler
Freier Autor
Eine Mitarbeiterin bei Chick-fil-A bekommt auf Facebook viel Aufmerksamkeit, weil sie einem Mann im Rollstuhl beim Essen hilft. (Foto: privat / Jessica Gonzalez Gomez / Facebook)

Eine Bedienung einer Fast-Food-Kette setzt sich zu einem behinderten Kunden, schneidet seine Mahlzeit und hilft ihm beim Essen. Ein Foto davon landet auf Facebook und macht sie berühmt. Doch sie versteht gar nicht, warum.

Eigentlich war es ein „ganz normaler Tag“, sagt die 19-jährige Ashley Gusman später. Gerade ebbte der alltägliche Ansturm zur Mittagszeit auf eine Filiale der Kette “Chick-fil-A” in der La Palmera Mall in Texas ab, in der Gusman als Bedienung arbeitet. Dort nimmt sie Bestellungen auf, kassiert, gibt das Essen heraus. Doch am vergangenen Samstag war ihr das wohl nicht genug, also setzte sich zu einem Stammkunden und half ihm beim Essen. Das Besondere: Der Stammkunde, Arturo Ramirez, ist behindert. Er sitzt im Rollstuhl. Ein Gast machte ein Bild von der guten Tat – die sozialen Medien erledigten den Rest.

Für gewöhnlich esse Ramirez allein, schreibt die Fotografin Jessica Gonzalez Gomez unter ihren Facebook-Post. Sie habe ihn schon oft gesehen. Doch dieses Mal schnitt dieses „wunderbare Mädchen“ ihm sein Essen, setzte sich zu ihm und half ihm sogar dabei, zu essen. „Möge Gott diese Frau segnen.“ Zu Yahoo-Lifestyle sagte Gomez, dass für sie vor allem der seltene Moment herausstehe – die Fürsorge, die in der Tat liege.

Sie versteht den ganzen Trubel nicht

Mittlerweile reagierten auf das Bild über 1.800 Menschen, mehr als 150 Kommentare finden sich darunter und über 650 mal wurde es geteilt. Dabei wollte Gomez das Bild anfangs gar nicht öffentlich machen, erst Freunde überredeten sie: „Mach es auf jeden Fall öffentlich. Menschen mit so einem tollen Charakter müssen Anerkennung bekommen!“

Was Ashley Gusman dabei besonders sympathisch macht: Sie versteht den Trubel um ihre Person überhaupt nicht. Im Gespräch mit dem lokalen TV-Sender KIII-TV sagte sie: „Normalerweise helfen wir Arturo Ramirez auch und holen sein Essen. An diesem Tag setzte ich mich einfach nur zu ihm.“ Auf das virale Bild angesprochen erklärte sie: „Ich wusste zuerst nicht, was ich davon halten soll. Ich war wirklich nervös, weil mich so viele Leute sehen konnten.“ Sie wisse zudem nicht, wieso ausgerechnet sie nun hervorgehoben werde, immerhin würden Arturo Ramirez viele Menschen in der Mall helfen. Er sei dort sehr bekannt.

Ebenfalls interessant: Good News des Tages: Amerikanerin spendet ihrem Ex-Mann eine Niere

In Zukunft möchte sie beruflich Menschen helfen

Auch die Vorgesetzte von Gusman äußerte sich nur positiv über sie. Die Aktion sage einfach viel über Ashley aus, sie habe ein gutes Herz und liebe es, jeden Tag zur Arbeit zu kommen. Ihre Zukunft soll im Übrigen nicht bei “Chick-fil-A” liegen, denn Gusman hoffe, eines Tages die Schule zu beenden und dann Senioren und Menschen in einem Hospiz betreuen zu können.

„Es gibt mir ein gutes Gefühl, eine Verbindung aufzubauen und den Tag eines anderen Menschen ein wenig besser zu machen“, meint Gusman.

Hier finden Sie auch weitere “Good News des Tages”: