Good News des Tages: Hund führt Sanitäter zu seinem bewusstlosen Herrchen

Johannes Giesler
Freier Autor

Der Held des Tages kommt auf tapsigen Pfoten: Ein Golden Retriever führt die angeforderten Sanitäter  kilometerweit durch die Stadt zu seinem Herrchen. Das ist in einer verwinkelten Gasse im südchinesischen Yuncheng zusammengebrochen.

Der Golden Retriever wartet an einer Kreuzung auf die Sanitäter. Er sitzt mitten auf dem Weg. Dann läuft er los, blickt sich immer wieder um, kontrolliert, ob der Krankenwagen ihm auch wirklich folgt. So wetzt er durch die Gassen, vorbei an Fußgängern und parkenden Autos. Immer schneller und mit nur einem Ziel: Rechtzeitig Hilfe holen für sein Herrchen. Denn das liegt bewusstlos im Straßenlabyrinth der südchinesischen Stadt Yuncheng. Eine halbe Million Menschen lebt hier, doch die Spürnase kennt den kürzesten Weg.

Der Hund geht auf Nimmer sicher, ob der Krankenwagen ihm auch wirklich folgt

„Nachdem der Hund sichergestellt hatte, dass wir ihm auch wirklich folgen, rannte er los“, sagte Jian Xu, einer der Sanitäter, im Gespräch mit der Nachrichtenseite „Pear“. Kurz zuvor, am vergangenen Mittwoch, war ein Notruf bei ihm eingegangen. Ein Mann hätte in einem Seitengässchen das Bewusstsein verloren und sei kollabiert.

Ein Golden Retriever führt den Krankenwagen zu seinem kranken Herrchen. Das Video wurde mit der Dashcam aufgenommen (Bild: Newsflare)

Jians Krankenwagen hat eine Kamera im Fond, die laufend den Verkehr vor ihm aufzeichnet. So auch an diesem Tag. In dem kurzen Film, das nach dem Einsatz veröffentlicht wurde, ist der Golden Retriever zu sehen, wie er erst auf den Krankenwagen wartet und ihn dann leitet – bis zu seinem Herrchen, das umringt von einer Menschentraube am Boden liegt.

Die Sanitäter konnten sich so rechtzeitig um den Mann kümmern, der wohl stark alkoholisiert war, und ihn ins Krankenhaus bringen. Jian sagte, der Patient habe gerade Flaschen gesammelt, als er zusammenbrach. Mittlerweile kümmere sich sein Sohn um ihn.