Good News des Tages: Hütehund rettet Welpe vor SUV

Johannes Giesler
Freier Autor
Hier tollt ein Australian Shepherd im Schnee herum. Es ist die gleiche Rasse, wie der vierbeinige Held in dem Überwachungsvideo. Sie zählen zu den Hütehunden. Foto: Symbolbild / gettyimages / izold

In Gaspé, einer Stadt im kanadischen Quebec, hat eine Überwachungskamera die Heldentat eines Australian Shepherds aufgezeichnet. Ohne Rücksicht auf Verluste rennt dieser in den Weg eines zurücksetzenden SUVs, um einen Welpen zu retten.

Ein Mann spielt in seiner schneematschigen Einfahrt mit seinen drei Hunden. Erst schleudert er einen Ball, dann einen Stock, seine Hunde, ein dunkler Labrador, ein schwarz-weißer Australian Shepherd-Welpe und ein weiß-grauer Australian Shepherd wetzen hinterher. Die Szene ist durch das Auge einer Überwachungskamera aufgenommen und nur 25 Sekunden kurz. Oben eingeblendet ist zu sehen, dass es sich um Kamera 01 handelt, das Video am 2. April aufgezeichnet wurde, um genau 17.36 Uhr, und dass ein „Matheo F.“ der Urheber ist.

Das „Goodnewsnetwork“ schreibt zudem, dass das Video eine Einfahrt in Gaspé zeigt, einer Stadt in der kanadischen Provinz Quebec. Es hat das Video auch damit überschrieben, dass ein Chihuahua darin auftaucht. Doch die Internet-Gemeinde, die das Video gesehen hat, ist mehrheitlich überzeugt, dass es sich bei dem kleinen Vierbeiner um einen Welpen der Rasse Australian Shepherd handelt, einen Hütehund. Mehr Informationen gibt es zwar nicht. Wieso das Video allerdings online gestellt wurde, ist recht leicht zu erahnen. Um einem vierbeinigen Helden zu seinem verdienten Ruhm zu verhelfen.

Ohne Rücksicht auf eigene Verluste

Denn im weiteren Verlauf des kurzen Clips verlässt der Mann das starre Überwachungsbild. Kurz darauf läuft eine Frau quer über die Einfahrt und steigt in ihren SUV. Sie legt den Rückwärtsgang ein und beschreibt langsam eine Linkskurve. Sie will ihren Wagen wenden, um aus der Ausfahrt zu fahren. Während sie zurücksetzt, zuckelt ihr kleiner Australian Shepherd-Welpe ins Bild und direkt in ihre Spur. Die Frau sieht den Kleinen aber nicht und hält deshalb rücklings auf ihn zu.

Kurz bevor es eng wird, schießt der erwachsene Australian-Shepherd im Vollsprint ins Bild, schnappt den Welpen am Kragen und trägt ihn aus der Gefahrenzone. Die Frau legt in aller Ruhe den ersten Gang ein und fährt ab. Wenige Sekunden später, sie hat anscheinend doch etwas aus dem Augenwinkel wahrgenommen, fährt sie wieder rückwärts in ihre Einfahrt und steigt aus. Sie will sich anscheinend versichern, dass nichts passiert ist. Sofort kommen ihre beiden Hunde zu ihr gelaufen. Sie hebt den Welpen hoch und drückt ihn an sich. Dann streichelt sie ihren Collie und bedankt sich so für die Rettungstat.

Die Geschichte hätte böse enden können

Das Video wurde auch auf YouTube veröffentlicht. Darunter sind die Kommentare durchweg positiv. So schreibt eine Nutzerin: „Großartig!! Der Hund ist mein Held!“ Eine andere schreibt: „Ich bin beeindruckt, dass der Hund so vorausschauend gehandelt hat. Ohne seine wachsamen Augen, hätte die Geschichte böse enden können.“