Good News des Tages: Polizist setzt Ruhestands-Funkspruch ab – sein Sohn antwortet

Johannes Giesler
Freier Autor
Roy und Billy Martin, Vater und Sohn, beides Polizisten: Sie haben zusammen gedient, jetzt geht der Vater in Ruhestand und der Sohn erweist ihm die letzte Ehre. Foto: Screenshot / Facebook / Arkansas State Police

An seinem letzten Arbeitstag möchte Roy Martin sein Dienstende offiziell mach – per Funkspruch, wie es Tradition ist. Doch die Antwort, die er erhält, ist so gar nicht traditionell.

Es sind die letzten Minuten im Dienst von Roy Martin. Der Polizeibeamte im Range eines Corporals sitzt in seinem Streifenwagen und greift zum Funkgerät, um offiziell seinen Dienst zu beenden. So ist es Tradition im Städtchen Harrison, im Bundesstaat Arkansas. Für gewöhnlich nimmt den Funkspruch die Leitstelle entgegen und bestätigt das Ausscheiden. Aber nicht im Falle von Roy, denn am anderen Ende seines Funkspruchs sitzt kein Kollege aus der Zentrale, sondern sein Sohn Billy – der ebenfalls Polizist ist.

Die Bundespolizei von Arkansas hat vergangenen Dienstag ein Video von Roy Martins ebendiesem, von Roy Martins letztem Funkspruch, auf Facebook veröffentlicht. Das Bild des kurzen Clips ist dabei zweigeteilt, in der einen Hälfte ist der Vater zu sehen, wie er auf dem Fahrersitz seines Streifenwagens sitzt – die andere Bildhälfte zeigt seinen Sohn, gleichfalls in seinem Dienstwagen. Zwei Kollegen haben wohl zur gleichen Zeit an zwei verschiedenen Orten gefilmt, denn sie hatten vermutlich schon so eine Ahnung, dass der Augenblick besonders werden könnte. Sie behielten Recht.

Roy Martin hält das Funkgerät an den Mund, nach 31 Dienstjahren spricht in seine letzte Meldung hinein: „10-7“ und „10-42“. Die beiden Codes stehen für „Schicht beendet“ und „Ende der Dienstzeit“. Dann antwortet, sehr zur Überraschung von Roy, sein Sohn:

„Wir lieben dich, Dad“

„Achtung, an alle Einheiten“, sagt Billy: „Es ist mir eine große Freude, das Dienstende meines Vaters, Corporal Roy Martin der Arkansas Highway Police, Dienstnummer 420, nach 31 Jahren voller Hingabe, hiermit offiziell zu bestätigen. Es ist mir eine Ehre, Korporal Roy Martin, du bist für mich der wichtigste Mann auf Erden. Ich, Kim und Amy, wir sind sehr stolz auf dich. Wir lieben dich, Dad.“

Roy Martin, der in dem Moment, als er seinen Sohn und dessen Worte hört, sichtlich angefasst ist, muss sich einen Augenblick sammeln. Dann sagt er: „Vielen Dank, das weiß ich sehr zu schätzen. Passt auf euch auf da draußen.“ Bei den letzten Silben versagt ihm die Stimme und er schaut kurz darauf die Kollegen neben seinem Auto an, da hat er das Funkgerät schon weggelegt: „Mehr konnte ich einfach nicht mehr sagen.“

Vereint im Beruf und Berufung

Das Video wurde mittlerweile 260.000 Mal angeklickt und über 2.000 Mal geteilt. Auch die Kommentare darunter sind mitunter sehr emotional. So schreibt etwa Gabrielle Smith: „Ich musste weinen! Vielen Dank Ihnen beiden für Ihren Dienst. Ich bin die Ehefrau von Harry Smith, ebenfalls State Trooper im Ruhestand. Mögen Sie einen langen, gesunden und glücklichen Ruhestand genießen. Und möge Ihr Sohn da draußen immer sicher sein!“

Die Polizei von Arkansas selbst schreibt über das Video, dass eine gemeinsame Zeit bei der Strafverfolgung, vor allem unter Familienmitgliedern, ein enges Band schmiede. Ja, Roy und Billy Martin sind der beste Beweis dafür.