GQ Men of the Year Award: Sharon Stone begeistert mit "Basic Instinct"-Moment

(dr/spot)

Eigentlich ist der GQ Men of the Year Award logischerweise traditionell eher ein Schaukasten für prominente Männer. In diesem Jahr stahl jedoch mit Hollywood-Star Sharon Stone (61, "Basic Instinct") eine Frau allen ihren männlichen Kollegen in Berlin die Show.

Sharon Stone mit Sohnemann Roan in Berlin (Bild: imago images/Jan Huebner)

Sie erschien gut zehn Minuten zu spät und gab in aller Ruhe erstmal Autogramme, bevor sie über den roten Teppich ging: US-Filmstar Sharon Stone. Die 61-Jährige hatte ihren 19-jährigen Sohn Roan mitgebracht.

Bei diesem filmreifen Auftritt des Hollywood-Stars dachten sicher einige Gäste an die berühmte Szene aus "Basic Instinct". (Bild: Andreas Rentz/Getty Images für GQ Germany)

Ihr Auftritt auf der Bühne erinnerte an eine ihrer legendärsten Filmszenen aus “Basic Instinct”:

1992 begeisterte Sharon Stone in "Basic Instinct" die Kinobesucher mit ihrem legendären Beinüberschlag. (Bild: Ralph Nelson/TriStar/ddp)

Hollywoodstar Sharon Stone wurde dort mit dem Preis der "Woman of the Year" ausgezeichnet. In ihrer Dankesrede forderte sie eine weniger männlich dominierte Filmindustrie. Gefragt nach dem Kino und was sich ändern müsse, sagte die Schauspielerin: «Ich glaube nicht, dass rein männlich orientierte Drehbücher und ein männlicher Blick auf die Welt der Weg ist, auf die Welt zu schauen. Ich denke, wir sollten Standpunkte von jedem und jeder sehen, alle Geschlechter-Wirklichkeiten, alle Hautfarben, alle Religionen.»

Sharon Stone muss auf der Bühne den tiefen Ausschnitt ihres Kleides zuhalten. (Bild: Andreas Rentz/Getty Images für GQ Germany)

Neben Stone wurden außerdem unter anderem auch noch Entertainer Hape Kerkeling (54, "Entertainment"), Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (34, "Creativity and Design"), der Fußball-Star Toni Kroos (29, "Sports Icon") , Musik-Legende Marius Müller-Westernhagen (70, "Legend") sowie Schauspieler Billy Porter (50, "Style") mit Preisen geehrt.

Die strahlenden Gewinner des Abends (Bild: by Franziska Krug/Getty Images für GQ Germany)