Grünstich Haare: So kann man einen Grünstich schnell entfernen

Rachel Brozowski
·Lesedauer: 5 Min.

Oh Schreck, auf einmal sind die Haare grün! Sowohl Blonde als auch Brünette können diese unschöne Überraschung erleben. Verzweifeln muss man nicht, wenn sich ein Grünstich in die Haare gesetzt hat, denn wir haben ein paar gute Tipps, wie Sie ihn schnell wieder loswerden.

Haare mit Grünstich
Haare mit Grünstich

Doch warum werden Haare überhaupt grün? Es gibt ein paar wenige Faktoren, die zu einem Grünstich in den Haaren führen können:

Ursachen - so kommt der Grünstich in die Haare:

  • Umweltfaktoren: Hitze, Sonne, Salzwasser oder Chlorwasser greifen die Haarstruktur an, trocknen es aus. Metalle aus dem Wasser können sich dann leicht auf ihm ablagern und es grün färben.

  • Colorationen und Färbungen: Falsches Färben kann zu einem Grünstich der Haare führen. Vor allem wenn von Braun zu Blond oder von Blond zu Braun gefärbt wird. Und zwar immer dann, wenn Rotpigmente im Haar fehlen. Daher: Einen kühlen Ausgangston nicht mit einem ebenfalls kühlen Ton färben.

Wenn einmal ein Grünstich in die Haare gekommen ist, ist guter Rat teuer, denn der nächste Friseurtermin lässt eventuell noch ein bisschen auf sich warten. Doch mit einer grünen Marsmännchen-Mähne umherlaufen? No Way! Zum Glück gibt es ein paar Möglichkeiten, die den Grünstich der Haare schnell entfernen oder zumindest abmildern können.

SOS: Was hilft gegen Grünstich in den Haaren?

Saure Spülung mit Zitronensaft gegen Grünstich

Eine der natürlichsten Möglichkeiten, einen Grünstich aus den Haaren zu entfernen, ist die Spülung mit Zitronensaft. Die Zitronensäure entzieht dem Haar nämlich Farbpigmente, also auch diese, die das Haar grün färben.

So geht's:

Je nach Haarlänge wird der Saft von ein bis drei Zitronen benötigt. Dieser wird im Haar verteilt, sollte etwa 15 bis 30 Minuten einziehen und dann auswaschen werden.

Aber Achtung: Nach der Anwendung das Haar unbedingt mit einer intensiven Feuchtigkeitspflege wie Maske oder Haar-Öl versorgen, da die Zitronensäure das Haar sehr austrocknet.

Tolle Rezepte: Haarkur selber machen

Aspirin-Tablette gegen Grünstich-Haare

Aspirin-Tabletten helfen nicht nur gegen Kopfschmerzen. Auch Haare, die leider die falsche Farbe bekommen haben, können die Tabletten retten. Sie zaubern einen Gelbstich aus blondem Haar und auch einen Grünstich können sie aus dem Haar entfernen. Wie die Zitronensäure zieht auch der in Aspirin enthaltene Wirkstoff Acetylsalicylsäure dem Haar Farbpigmente.

So geht's:

Zwei Brausetabletten Aspirin in einem Glas Wasser auflösen, über die Haare gießen und erst nach ungefähr 30 Minuten wieder ganz ausspülen. Auch hier gilt: Danach das Haar mit einer intensiven Feuchtigkeitspflege versorgen, damit es nicht zu stark austrocknet.

Shampoo für rotes Haar gegen grünstichige Haare

Bei einem leichten Grünstich der Haare reicht auch manchmal die Anwendung eines speziellen Shampoos für rote Haare. Hierin sind Rotpigmente enthalten, die die Farbe von natürlichem und coloriertem roten Haar zum Leuchten bringen sollen. Haare, die einen Grünstich haben, erhalten bei der Anwendung mit dem Shampoo warme Farbpigmente, die den Grünstich ausgleichen.

So geht's:

Das Shampoo ins Haar geben und zehn Minuten einwirken lassen. Gegebenenfalls gibt es zu dem Produkt auch noch eine Spülung oder einen Conditioner, der den Effekt verstärken kann. Manchmal reicht eine Anwendung nicht aus. Dann sollten Sie das Shampoo am nächsten Tag noch einmal verwenden.

Tomatenmark und Ketchup gegen Grünstich-Haare

Wie bitte?! Ja, richtig gelesen: Auch Ketchup kann gegen Grünstich im Haar wirken. Dasselbe gilt für Tomatenmark. Beides enthält viele Rotpigmente, die als Komplementärfarbe das Grün im Haar ausgleichen.

So geht's:

Ketchup oder Tomatenmark großzügig im ganzen Haar verteilen und gründlich einmassieren. Das Ganze mindestens 15 Minuten einziehen lassen und anschließend auswaschen.

Karotten- oder Rote-Beete-Saft gegen Grünstich in den Haaren

Klingt ähnlich merkwürdig wie der Tipp mit dem Ketchup, kann aber ebenso wirksam gegen den Grünstich in den Haaren sein. Denn auch Karotte und Rote Beete sind die reinsten Farbpigment-Bomben, die dem Grünstich zuleibe rücken können. Einen Versuch ist es also wert, wenn man an den grünen Haaren verzweifelt.

So geht's:

Den Karotten- oder Rote-Beete-Saft im Haar verteilen und gründlich einmassieren. Mindestens 20 Minuten einwirken lassen und dann ausspülen. Falls eine Anwendung nicht ausreicht, um den Grünstich in den Haaren verschwinden zu lassen, kann die Anwendung einfach wiederholt werden. Keine Sorge: Sie ist im Gegensatz zu der Behandlung mit Zitronensaft oder Aspirin nicht strapazierend für das Haar.

Tönung mit Rotpigmenten gegen Haare mit Grünstich

Eine etwas intensivere Anwendung im Kampf gegen den Grünstich ist eine Tönung mit vielen Rotpigmenten. Diese kann mit Wasser verdünnt auf die Haare aufgetragen werden, so dass sich die roten Farbpigmente im Haar absetzen. Allerdings sollte man sich bei dieser Maßnahme am besten von einem Experten, zum Beispiel Ihrem Friseur, beraten lassen, damit die Haare nicht noch einmal einen unerwünschten Ton bekommen.

Wie kann man Grünstich in den Haaren vorbeugen?

Wenn Sie schon einmal das Vergnügen mit einem Grünstich im Haar hatten, dann wollen Sie dies in Zukunft sicherlich um jeden Preis vermeiden. Achten Sie auf Folgendes, damit es nur bei dieser unangenehmen Erinnerung in punkto grüne Haare bleibt:

  • Regelmäßige Feuchtigkeitspflege: Haarkuren, Spülungen und Conditioner sollten regelmäßig angewendet werden, damit das Haar gar nicht erst trocken und spröde wird. In diesem Zustand ist es nämlich am anfälligsten für einen Grünstich.

  • Auf Sonnenschutz achten: Auch UV-Strahlung laugt das Haar aus und macht es anfällig für Grünverfärbungen. Daher in der Sonne einen Sonnenhut tragen und das Haar mit einem Sonnenschutz (gibt es speziell für Haare) einsprühen.

  • Chlorwasser meiden: Chlor ist Gift für die Haare. Also: Badekappe auf oder das Haar zuvor mit einem Öl einreiben, das als Barriere gegen das Chlorwasser fungiert.

  • Hände weg von Experimenten: Gerade wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie beim Färben oder Blondieren zu einem Grünstich neigen, begeben Sie sich lieber in die Hände eines Friseurs, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Sie möchten mehr hilfreiche Tipps für die richtige Pflege Ihrer Haare? Hier finden Sie beispielsweise viele Informationen zu den Themen Spliss, Graue Haare färben, Arganöl für die Haare, fliegende Haare, Trockenshampoo selber machen oder Olivenöl für die Haare.