Großbritanniens "Eiserne Lady": Erinnerungen an Margaret Thatcher

Sie war die erste Frau, die zur Premierministerin des Vereinigten Königreichs gewählt wurde. Sie führte das Land für drei Amtszeiten, von 1979 bis 1990. Die Politikerin der Konservativen Partei kritisierte die Sowjetunion auf das Schärfste, überlebte einen hinterhältigen Mordanschlag, entschied über die Zukunft Hongkongs, implementierte eine Politik, die als Thatcherismus bekannt wurde, und stellte sich den Gewerkschaften in einem oft verbitterten und langwierigem Konflikt. Sie trug nicht umsonst den berühmt-berüchtigten Beinamen die "Eiserne Lady".

Sie starb im Jahr 2013.

Klicken Sie sich durch die Galerie für eine Reise durch das Leben und Wirken von Großbritanniens am meisten gefeierten – und umstrittensten – politischen Führungsfigur der letzten Jahrzehnte.

(Foto: Wikimedia/CC BY-SA 3.0)