Großfürst Georg Romanow : Erste Adelshochzeit in Russland seit über einem Jahrhundert

·Lesedauer: 2 Min.

Der russische Großfürst Georg Romanow und seine italienische Freundin Rebecca Bettarini haben in Sankt Petersburg geheiratet. Es ist die erste royale Hochzeit in Russland seit 1917.

Großfürst Georg Romanow und Rebecca Bettarini geben sic in der Isaakskathedrale in St. Petersburg, Russland, das Jawort.
Großfürst Georg Romanow und Rebecca Bettarini geben sic in der Isaakskathedrale in St. Petersburg, Russland, das Jawort.
© Olga MALTSEVA / AFP

Knapp ein Jahr, nachdem Großfürst Georg Romanow, 40, die Verlobung mit der Italienerin Rebecca Bettarini, 39, bekannt gab, hat das Paar nun den Schritt vor den Traualtar gewagt. In einer Zeremonie gaben sich der russische Fürst und die 39-Jährige in der Isaakskathedrale in Sankt Petersburg am Freitag, 1. Oktober 2021, das Jawort. Auch Europas Royals ließen sich das Fest nicht entgehen und reisten zur Hochzeit an.

Großfürst Georg Romanow: Königin Sofia von Spanien besuchte die Hochzeit

Unter den zahlreichen Gästen waren auch Königin Sofia von Spanien, 82, sowie Prinzessin Tilsim von Liechtenstein mit ihrem Mann Prinz Rudolf, 46, nach Russland gereist. Neben den Royals ließen sich auch die Politiker des Landes das Event nicht entgehen. Mitglieder der britischen Königsfamilie waren nicht vor Ort, obwohl Georg Romanow ein entfernter Verwandter der Monarchie ist. Er ist der Ur-Ur-Ur-Ur-Enkel von Nikolaus II. von Russland, der mit dem britischen König Georg V. verwandt war.

Grossfürst Georg und Rebecca Bettarini geben sic in der Isaakskathedrale in St. Petersburg, Russland, das Jawort.
Grossfürst Georg und Rebecca Bettarini geben sic in der Isaakskathedrale in St. Petersburg, Russland, das Jawort.
© Olga MALTSEVA / AFP

Der Ort der Trauung hat besonders für den Bräutigam eine persönliche Bedeutung: "Die Stadt steht meiner Familie sehr, sehr nahe", so der Großfürst kurz vor der Hochzeit. Die Familie Romanow war nach dem Sturz ihrer Dynastie 1917 in den 1990er-Jahren zurückgekehrt.

Rebecca Bettarini wählte ein edles Satinkleid

Die italienische Braut verzauberte in einem schlichten Satinkleid, gekrönt von einer glamourösen Tiara. Ihre Haare trug die Braut zu einem strengen Dutt im Nacken gebunden. Das romantische Outfit ist ein deutlicher Kontrast zu ihrem Look für die standesamtliche Trauung, die bereits am Mittwoch, 29. September 2021, in Moskau stattfand. Dort zeigte sich die Braut in einem hellblauen Etuikleid und ließ ihre Haare offen über die Schulter fallen.

Kennengelernt haben sich Romanow und Bettarini bei einem Empfang in der französischen Botschaft in Brüssel, wo der heute 40-Jährige im Europäischen Parlament tätig war. 6 Jahre lebten die beiden in Belgien. 2018 entschied sich das Paar für einen Umzug nach Russland.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, instagram.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.