Große Versöhnungsgeste: Herzogin Meghans Bruder lädt sie zu diesem wichtigen Event ein

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Meghan erwartet im Frühjahr ihr erstes Kind – fast zeitgleich, im März, will ihr Bruder Thomas heiraten. (Bild: Getty Images)

Nach der Royal Wedding steht nun eine weitere Hochzeit im Hause Markle an. Herzogin Meghans Halbbruder Thomas Markle Jr. hat sich mit seiner Freundin Darlene Blount verlobt. Am großen Tag sollen auch die Herzogin und ihr Gatte Harry dabei sein – zumindest wenn es nach dem Bräutigam geht.

Dass es wirklich zum royalen Besuch kommen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt allerdings zu bezweifeln. Zwischen den Familienmitgliedern herrscht bekanntlich Eiszeit. Thomas Markle Jr. erhofft sich allerdings, dass ein Zusammenkommen auf der Hochzeit im März zur großen Versöhnung führen könnte. “Ich denke, dass unsere Hochzeit die Familie wieder enger zusammenbringen kann”, betonte er gegenüber der britischen “Daily Mail”.

Das kommt 2019 auf sie zu: Diese Vorsätze fasst Herzogin Meghan angeblich jedes Jahr

Herzogin Meghan und Prinz Harry sollen eine Einladung zur Hochzeit von Thomas Markle Jr. erhalten. (Bild: Getty Images)

Weiter erzählte Meghans Halbbruder: “Wenn Meghan, Harry und mein Vater kommen, hoffe ich, dass Meghan und Harry etwas Zeit mit ihm verbringen könnten, das wäre gut.” In einem Interview offenbarte Meghans Vater Thomas Markle erst vor Kurzem, dass er seit der Royal Wedding im Mai 2018 nicht mehr mit seiner Tochter gesprochen habe. Auch mit ihren Halbgeschwistern soll sie keinen Kontakt haben. Eine anonyme Quelle verriet dem US-Magazin “People”, dass Meghan “keine Beziehung mit ihren Halbgeschwistern hat und noch nie eine hatte.”

Die Halbgeschwister ließen kein gutes Haar an Herzogin Meghan

In diversen Medien fanden jene für ihre royale Schwester keine netten Worte. Sowohl Thomas Markle Jr. als auch seine Schwester Samantha Markle äußerten sich immer wieder kritisch über die Herzogin.

Hochinteressant: So hat sich die Berichterstattung über Herzogin Meghan verändert

Ersterer wandte sich in einem öffentlichen Brief sogar an Prinz Harry und warnte ihn vor der Hochzeit, Meghan würde bloß eine Rolle spielen, sei “oberflächlich und eingebildet”. Fraglich also, ob sie nach solchen Äußerungen Gast bei seiner Heirat sein möchte. Zudem wird mit der Geburt ihres ersten Babys im Frühjahr gerechnet. Wenn das mal kein Grund ist, nicht im März zu der Hochzeit zu gehen.

Diese Neuigkeiten rund um die Royals könnten Sie auch interessieren:

Im Video: Kate und Meghan – Style-Duell der beiden Herzoginnen