Große Geste: So hilft Prinz William Rettungspiloten in der Corona-Krise

Normalerweise sind die einzigen Hubschrauber, die auf dem Grundstück des Kensington Palace landen dürfen, die der royalen Flotte. Doch da in Zeiten der Corona-Krise ist Normalität relativ geworden, und so entschied sich Prinz William zu einem ungewöhnlichen Schritt und lässt Helikopter der London Air Ambulance auf dem königlichen Gelände landen, um aufzutanken.

Prinz William will die Rettungsflieger während der Corona-Krise so gut es geht unterstützen (Symbolbild: WPA Pool/Getty Images)

Medienberichten zufolge kann diese Entscheidung, die von Prinz William persönlich abgesegnet wurde, Leben retten. Denn indem die Hubschrauber nicht mehr zur Auftankstation in Watford zurückfliegen müssen, sparen die Sanitäter kostbare Zeit, die bei dem Transport der Patienten entscheidend ist. Durch das neue Arrangement ist es den Piloten erlaubt, den Landeplatz von Perks Field unmittelbar neben dem Kensington Palace für Zwischenlandungen, Tankfüllungen und Starts zu nutzen.

Fingerfarben und Hausparty: Royale Kinder in Coronazeiten

Der Kensington Palace ist das Zuhause von Prinz William, Herzogin Kate und ihren drei Kindern. Auch während der Corona-Krise befinden sie sich in dem Palast in Selbstisolation. Eine Selbstverständlichkeit ist es also nicht, das Gelände für regen Flugverkehr zur Verfügung zu stellen. Doch die Arbeit der Rettungspiloten der London Air Ambulance liegt William besonders am Herzen. Seit März ist er Schirmherr der Organisation und hat selbst drei Jahre lang als Rettungsflieger gearbeitet.

Jahrelang arbeitete William selbst als Hubschrauberpilot für einen Rettungsdienst (Bild: WPA - Pool/Getty Images)

Wie ein Insider der Zeitung “The Sun” erzählte, soll William sogar in Betracht gezogen haben, während der Corona-Pandemie diese Arbeit wiederaufzunehmen. “Er weiß, dass das ganze Land die Ärmel aufrollt und will helfen. Aber es ist schwierig, da er den Job aufgegeben hat, um seinen Pflichten als hochrangiges Mitglied des Königshauses nachzukommen.”

Herzogin Kate gratuliert frischgebackenen Eltern – und hat einen Rat für alle neuen Mütter

Diese Rolle sei jetzt umso wichtiger, da Charles an Covid-19 erkrankt ist, Prinz Harry mit seiner Ehefrau Meghan dem Königshaus den Rücken gekehrt hat und Prinz Andrew nach seinem Sex-Skandal von der Öffentlichkeit ferngehalten wird. Aber, wie die Quelle betont, “William ist entschlossen, alles in seiner Macht zu tun, um zu helfen”.

Video: Prinz William und Kate grüßen per Video-Konferenz