Grün oder orange: Was die kleinen Punkte auf dem iPhone bedeuten

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Den meisten iPhone-Besitzern dürfte es schon einmal aufgefallen sein: Dort, wo wir uns normalerweise vergewissern, dass unser Handy genug Netz hat oder der Akku noch bis zum nächsten Ladekabelanschluss durchhält, leuchtet manchmal ein Punkt auf - mal grün, mal orange. Doch was bedeutet das?

Schon mal bemerkt, dass auf dem iPhone-Bildschirm orangene und grüne Punkte auftauchen? Das bedeuten sie (Symbolbild: Getty Images)
Schon mal bemerkt, dass auf dem iPhone-Bildschirm orangene und grüne Punkte auftauchen? Das bedeuten sie (Symbolbild: Getty Images)

Mit den ersten Versionen von iOS 14 tauchten sie erstmals auf unseren iPhones auf: Kleine, bunte Punkte, die auf der oberen rechten Seite des Bildschirms, unmittelbar über der Anzeige des Mobilfunksignals, gelegentlich aufleuchteten. Aufgrund der Platzierung haben sich viele Apple-Nutzer sicherlich gedacht, dass diese Punkte etwas mit der Netzverbindung zu tun haben. 

Doch tatsächlich handelt es sich um eine Funktion zum Schutz unserer Privatsphäre. 

Orangener Punkt auf dem iPhone bedeutet: Das Mikrofon ist aktiv

Auf seiner Support-Seite gibt Apple Aufschluss über die Funktion der bunten Punkte. Orange bedeutet demnach, dass eine App auf dem Smartphone gerade Zugriff auf das Mikrofon hat. Dies kann ganz gewollt geschehen, beispielsweise beim Telefonieren oder Aufzeichnen eines Videos. Auch, wenn Siri aktiviert ist oder der Nutzer eine Sprachnachricht einspricht, wird der orangene Punkt aufleuchten. 

HomePod Mini: Das kann das neue Soundwunder von Apple

Ist dagegen weniger ersichtlich, warum das Mikrofon gerade aktiv ist, könnte dahinter eine Fehlfunktion der App stecken. Im schlimmsten Fall könnte die App allerdings auch im Hintergrund heimlich mitlauschen. In diesem Fall sollte der App über die Einstellungen des iPhones der Zugriff auf das Mikrofon verweigert werden. 

Grüner Punkt auf dem iPhone bedeutet: Die Kamera ist aktiv

Ganz ähnlich verhält es sich mit dem grünen Punkt, der angibt, wenn die Kamera von einer App benutzt wird. Auch hier ist das in vielen Fällen vollkommen erwünscht und nachvollziehbar, beispielsweise beim Fotografieren oder bei Video-Calls. 

Sollte es jedoch sinnlos oder gar unerwünscht sein, dass eine App Bildaufnahmen macht oder machen könnte, sollte dies ebenfalls in den Einstellungen bereinigt werden. Dort einfach aus der Liste der Apps die verdächtige aussuchen, anwählen und dort den Zugriff auf Kamera oder Mikro verweigern. 

Handyhüllen von Casetify: So cool kann Smartphone-Schutz sein

Übrigens gibt der Punkt auf dem iPhone-Bildschirm keine Auskunft darüber, welche App gerade Zugriff auf Mikrofon oder Kamera hat - er teilt uns lediglich mit, dass dies gerade der Fall ist. Im Zweifel sollten alle Apps im Hintergrund geschlossen werden - das spart zudem auch Akku. 

Video: iOS15: Versteckte iPhone-Funktion hilft beim Entspannen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.