Grusel-Geständnis von Megan Fox: Mit Machine Gun Kelly trinkt sie ihr eigenes Blut

Megan Fox (35) verriet in einem 'Glamour'-Interview, dass sie und ihr Verlobter Machine Gun Kelly (32) auf okkulte Praktiken stehen und dabei schon "viele Male" das Blut des anderen tranken. Jetzt erklärte die Schauspielerin, dass sie auch auf verschiedene Formen der Magie steht.

Für alle Ewigkeit verbunden

Im Januar deutete das nach wie vor schwer verliebte Paar schon an, was so treibt, denn nach ihrer Verlobung schrieb Megan auf Instagram: "Genau wie in jedem Leben vor diesem und jedem Leben, das noch folgen wird, sagte ich ja… Und dann tranken wir das Blut des anderen." Als 'Glamour' nun nachfragte, ob das wirklich wahr sei, antwortete sie: "Ja, wir trinken das Blut voneinander gelegentlich zu rituellen Zwecken." Na, dann mal Prost!

Megan Fox liebt es übersinnlich

Ihr Faible für okkulte Praktiken hört damit natürlich längst nicht auf: "Ich lese Tarotkarten und ich stehe auf Astrologie und ich wende all diese metaphysischen Praktiken und Meditationen an. Und ich mache Rituale bei Neumond und Vollmond, und all solche Sachen", zählte Megan auf. "Und wenn ich so etwas mache, ist es ein Übergang oder ich tue es aus einem bestimmten Grund. Und es ist eine kontrollierte Aktion, so wie 'Lass uns ein paar Tropfen Blut vergießen und es beide trinken'. Er (MGK) ist viel spontaner und hektischer und chaotischer und würde sich mit einer Glasscherbe die Brust aufschneiden und sagen Nimm meine Seele."

Das ist offenbar alles keine Überraschung für sie: "In Variationen ist das schon viele Male passiert", sagte Megan Fox in Anspielung auf die vielen Leben, die sie bereits mit Machine Gun Kelly gelebt haben will.

Bild: ROGER WONG/INSTARimages.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.