Gwyneth Paltrows Stylistin erklärt das seltsame Schlurfen der Schauspielerin bei den Emmys

Gwyneth Paltrow sah am Sonntagabend bei der Emmy-Verleihung mal wieder verdammt schick aus. Aber auf Twitter wurde sie für ihr seltsames Schlurfen auf der Bühne verspottet.

Die „Iron Man“-Schauspielerin und Gründerin des Unternehmens Goop trug ein bodenlanges, schwarz-weißes Vintage-Kleid von Valentino aus Tüll und Seide.

Aber als sie auf die Bühne kam, um den Preis für die beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie zu verkünden, schien sie nicht in der Lage, sich normal zu bewegen. Sie hatte ihren Rock hochgehoben und trippelte mit kleinen, steif wirkenden Schritten dahin.

Jetzt erklärte ihre Stylistin in einem Interview mit der US-amerikanischen Zeitschrift The Hollywood Reporter, was dahintersteckt.

Gwyneth Paltrow: Die Schauspielerin schlurfte seltsam über die Bühne

Paltrows Stylistin Elizabeth Saltzman erklärte, dass sie Paltrows Kleid aus den Archiven von Valentino ausgewählt hatte.

Saltzman hat auch schon Saoirse Ronan und Una Thurman eingekleidet. Zu dem seltsam aussehenden Gang der Schauspielerin erklärte sie: „Das liegt daran, dass es 1963 keine Schlitze an der Rückseite gab!“

Normalerweise stellen Stylisten sicher, dass die ausgewählten Kleidungsstücke ihren Kunden perfekt passen und falls notwendig, werden Anpassungen vorgenommen. Saltzman erklärte, dass das Vintage-Kleid jedoch so gelassen wurde, wie es ist, um die „authentische“ Natur des Retro-Designs zu würdigen.

„Um das Kleid authentisch zu lassen, wollte ich Herrn Valentinos Design nicht ändern“, erklärte sie.

„Es war eine schöne Geste, um zu zeigen, dass man seine Kleidung mehr als nur einmal tragen sollte, um einen sehr guten Freund zu ehren und wie ein Ein-Milliarden-Dollar-Babe auszusehen!“

Gwyneth Paltrow präsentierte bei den 71- Emmy Awards den Preis für die beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie. [Foto: Getty]

Es ist nicht nur ihre Kleiderwahl, bei der sich Paltrow helfen lässt. Anfang des Jahres verriet sie, dass sie auch einen “persönlichen Buchkurator“ angestellt hat.

Im Jahr 2001 beschloss die ehemalige Schauspielerin, ihr Haus in Los Angeles neu zu gestalten und erkannte, dass sie zur Vervollständigung des Instagram-würdigen-Looks gut fünf- bis sechshundert Bücher brauchen würde, um die leeren Regale zu füllen.

Die 46-Jährige bat ihren langjährigen Freund Thatcher Wine – ein langjähriger Büchersammler und Gründer von Juniper Books -- diese Aufgabe zu übernehmen.

Francesca Specter