Haarige Angelegenheit: Jaclyn Hills Lippenstifte fallen bei den Fans durch

Larissa Kellerer
Freie Autorin

Shitstorm für die Amerikanerin Jaclyn Hill: Die YouTuberin hat Ärger mit ihren Fans, die sich über ihre neue, lang ersehnte Lippenstift-Kollektion beschweren. Dabei gibt es nicht nur einen Kritikpunkt.

Die neue Lippenstift-Kollektion von Jaclyn Hill kommt gar nicht gut an. (Bild: Getty Images)

Bei Jaclyn Hill heißt es offenbar Quantität vor Qualität. 20 verschiedene Nude-Shades hat die Amerikanerin jüngst auf den Markt gebracht, ein Lippenstift kostet umgerechnet satte 16 Euro. Der Ansturm auf die Kosmetiklinie war so groß, dass die Website zum Verkaufsstart kurzfristig zusammenbrach. Als die ersten Päckchen bei den Fans eintrudelten, war es dann aber vorbei mit der Euphorie.

Laut Kunden-Feedback sind wohl zahlreiche Lippenstifte beschädigt angekommen, hatten Löcher und Unebenheiten oder sahen bereits benutzt aus. Andere berichten von Schimmelpartikeln, Plastik oder Haaren im Lippenstift, der zudem eine furchtbare klumpige Konsistent habe.

Hill, die 6,2 Millionen Instagram-Follower und 5,9 Millionen YouTube-Abonnenten hat, äußerte sich daraufhin in einer Reihe von Tweets. „Ich möchte mich bei allen für das unvoreingenommene Feedback zu meiner Lippenstiftkollektion bedanken. Das Gute, das Schlechte und das Hässliche. Jeder Kommentar oder jedes Anliegen, auf das ich aufmerksam gemacht wurde, wurde ernst genommen. Mein Team und ich arbeiten ununterbrochen daran, eure Probleme zu lösen.“

Luxus-Lifestyle: Bettelnde Influencerin zieht Zorn auf sich

Zudem wies sie den Vorwurf zurück, auf ihren Lippenstiften befänden sich Haare. Es handle sich um Fussel von Stoffhandschuhen, mit denen Arbeiter die Qualitätskontrolle durchgeführt hätten. Man sei nun auf Gummihandschuhe umgestiegen.

“Die ganze Sache ist mir sehr peinlich”

Mittlerweile hat die 28-Jährige auch ein Video zum Lippenstift-Drama aufgenommen, in dem sie erklärt, dass ihre Lippenstifte weder abgelaufen, schimmelig, gefährlich oder kontaminiert sind. Das, was als Plastik wahrgenommen wurde, seien lediglich Luftblasen, die bei der Herstellung entstehen würden.

Jaclyn beendet das Video mit dem Versprechen, dass betroffene Kunden ihr Geld zurückverlangen können und sagte, dass ihr die ganze Sache „sehr peinlich“ sei. Übrigens wurde schon 2017 eine Lidschatten-Palette der YouTuberin wegen mangelnder Qualität kritisiert.