Haben wir die Mikrowelle immer falsch verwendet? So wird das Essen gleichmäßig warm

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Nichts wärmt unser Essen schneller und praktischer auf als die Mikrowelle. Dafür nehmen wir sogar in Kauf, dass das Gericht stellenweise meist noch kalt ist, während man sich an anderen Teilen schon die Zunge verbrennt. Doch das müssen wir nicht, wenn es nach einer TikTokerin geht.

Schon falsch: Einen Fehler machen die meisten bei ihren Mikrowellen (Symbolbild: Getty Images)
Schon falsch: Einen Fehler machen die meisten bei ihren Mikrowellen (Symbolbild: Getty Images)

Denn abgesehen von ein paar goldenen Regeln der Mikrowellen-Benutzung - kein Metall, nur mikrowellenfestes Geschirr und so weiter - ist die Benutzung des Geräts für die meisten von uns ein Selbstläufer. Vor allem dann, wenn es um eine so simple Aufgabe geht wie das Aufwärmen von Gerichten: Tür auf, das Gefäß schön mittig auf dem Mikrowellen-Teller platzieren, Tür zu und Gerät anschalten. 

Aus der Mikrowelle: Diese Brownies sind in 2 Minuten fertig

Doch genau da steckt der Fehlerteufel drin. Denn wie ein virales Video von TikTokerin Isabella Avila Millionen erstaunten Usern nun beibrachte, sollten wir das Gefäß nicht in die Mitte des rotierenden Mikrowellen-Tellers stellen, sondern an den Rand. Auf diese Weise dreht es sich nicht nur um die eigene Achse, sondern im Gerät, was eine gleichmäßige Erwärmung erleichtert. 

Wie so oft sind es die simpelsten Tipps, die einem den Alltag erleichtern können, und den Kommentaren unter Avilas TikTok-Trick nach zu urteilen kannten diesen viele noch nicht. Knapp eine Million Likes hat das Video bereits angesammelt, und die User zeigen sich begeistert von dem Lifehack. "Wie es aussieht, habe ich Mikrowellen mein Leben lang falsch bedient", stellt einer fest. "Ich bin 46 Jahre durchs Leben gegangen, ohne das zu wissen", schreibt ein anderer. Und: "Ich hätte meine also nicht wegwerfen müssen, weil mir das immer passiert ist." 

Weitere Lifehacks für die Mikrowelle

Und Avila hat noch weitere Mikrowellen-Tricks auf Lager. Wer Pasta oder Pizza aufwärmen will, bekommt in der Regel entweder ausgetrocknete Nudeln oder zähen Teig. Das lässt sich vermeiden, wenn man ein mikrowellenfestes Glas mit Wasser ins Gerät stellt. Der Wasserdampf verhindert, dass die Wärme dem Pastagericht alle Feuchtigkeit entzieht. Knusprig wird Pizzateig in der Mikrowelle zwar in jedem Fall nicht mehr, aber durch das Wasser wird er zumindest nicht zäh.

Wer zwei Sachen gleichzeitig aufwärmen will, sollte eine Tasse verkehrtherum neben das erste Gefäß stellen, auf die der zweite Teller höhenversetzt platziert werden kann. Das spart Zeit und Energie. 

Video: Achtung: Diese Lebensmittel gehören nicht in die Mikrowelle

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.