Hailey Bieber wegen Markenverletzung verklagt

Hailey Baldwin Bieber hat Anfang des Monats ihre Hautpflege-Serie namens "Rhode" herausgebracht - allerdings gibt es schon eine Marke mit demselben Namen. Deren Gründerinnen haben das Model nun verklagt.

Hailey Bieber bei der Met Gala im Metropolitan Museum of Art in New York City.
Hat Hailey Bieber den Namen "Rhode" wissentlich "geklaut"? (Bild: REUTERS/Andrew Kelly)

Hailey Baldwin Bieber (25) hat ein Problem: Die Ehefrau von Popstar Justin Bieber (28) hat gerade erst Hautpflege-Produkte auf den Markt gebracht und schon droht ihr Ärger. Das Modeunternehmen Rhode hat Klage gegen das Model eingereicht, da diese denselben Namen für ihre Produktlinie verwendet.

Vorsatz oder Zufall?

Was sich Bieber dabei gedacht, ist klar: "Rhode" ist ihr zweiter Vorname. Allerdings behaupten die Gründerinnen der Brand Rhode auf Instagram, Hailey habe vor vier Jahren versucht, die Rechte an dem Namen von ihnen zu kaufen. Sie hätten abgelehnt. Hailey könne jeden Namen für ihre Brand verwenden, so die Gründerinnen, "wir haben nur den Brand-Namen Rhode, den wir uns aufgebaut haben."

Wie auch das US-Magazin "People" berichtet, haben die Gründerinnen Klage in New York gegen das Model eingereicht. Darin heißt es, dass sie sich seit Mai 2013 "durch viele persönliche Opfer und Mühsal dem Wachstum und der Pflege der Marke Rhode verschrieben haben". Sie gilt heute als angesehene Lifestyle-Marke, die in Luxusgeschäften verkauft und von Prominenten wie Beyoncé (40) oder Rihanna (34) getragen wird.

Verwirrung auf Instagram

Die Gründerinnen erklären, sie hätten seit Biebers Launch ihrer Beautymarke letzte Woche "Verwirrung auf dem Markt" gesehen, die ihrer Marke bereits geschadet habe. Auch auf Instagram. Dort hätten User*innen fälschlicherweise bereits den Account von Biebers Firma verlinkt, wenn sie eigentlich die Firma der beiden Gründerinnen taggen wollten.

Sie würden sich ernsthafte Sorgen über die Zukunft machen, so die Gründerinnen in ihrer Klage. Bieber hatte auch angekündigt, die Beauty-Linie zur Lifestyle-Marke aufbauen zu wollen, auch Kleidung soll Teil davon sein. Die Rhode-Gründerinnen zeigen sich enttäuscht, "dass eine Unternehmerin, von der wir schon lange Fans sind, versucht, das zu erdrosseln, was wir aufgebaut haben."

Im Video: Hailey Bieber: Krise hat sie enger mit Justin zusammengeschweißt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.