Halsey: Die Schuld nagt an der jungen Mutter

·Lesedauer: 1 Min.
Halsey credit:Bang Showbiz
Halsey credit:Bang Showbiz

Halsey gesteht, dass sie seit der Geburt ihres Babys von schweren Schuldgefühlen geplagt wird.

Die ‚You Should Be Sad’-Sängerin wurde im Juli zum ersten Mal Mutter. Zusammen mit ihrem Freund Alev Aydin durfte sie sich über die Geburt von Ender Ridley freuen. Allerdings ist der neue Alltag der Musikerin nicht nur von rosigem Mamaglück geprägt. Auf Twitter offenbart sie nun, wie sehr negative Gedanken an ihr zehren.

„Ich fühle mich schuldig, wenn ich arbeite. Ich fühle mich schuldig, wenn ich nicht arbeite. Ich habe Angst, dass ich immer damit hadern werde, meine eigenen Erwartungen zu erfüllen“, enthüllt Halsey. Das Muttersein brauchte allerdings auch viele neue Erkenntnisse für die 27-Jährige. „Ich habe auch Liebe wie keine andere erlebt und endlich gelernt, um Hilfe zu bitten und zuzugeben, wenn ich mich einsam fühle oder Hilfe brauche“, fügt sie hinzu.

Eine Sache steht für die ‚I Am Not A Woman, I'm A God'-Hitmacherin jedenfalls fest: Sie will keine neuen Tattoos auf ihrem Bauch bekommen, bis sie mit der Kinderplanung abgeschlossen hat. „Ich möchte meinen ganzen Bauch tätowieren lassen, aber ich denke, ich muss warten, bis ich ‚damit fertig bin, Kinder zu haben', weil einige meiner bestehenden Tattoos im Bauchbereich bereits bessere Tage gesehen haben“, erklärt sie.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.