Haltbarkeit bei Kosmetik: So erkennst du, wann deine Beauty- und Pflegeprodukte abgelaufen sind

Anna Rinderspacher
·Lesedauer: 2 Min.

Abgelaufenen Lebensmittel zu essen, kommt für die meisten von uns nur in seltenen Fällen in Frage. Aber wer achtet schon genau auf die Haltbarkeit seiner Lieblings-Kosmetikprodukte? Doch auch die bestehen aus verderblichen Inhaltsstoffen. Nur: Woran kannst du erkennen, ob deine Body Lotion, Gesichtscreme oder die Wimperntusche noch zur Anwendung geeignet sind?

Ein kleines Symbol auf Bodylotions, Gesichtscremes oder Haarmasken gibt Aufschluss über die Haltbarkeit. (Bild: Getty Images)
Ein kleines Symbol auf Bodylotions, Gesichtscremes oder Haarmasken gibt Aufschluss über die Haltbarkeit. (Bild: Getty Images)

Wann ein Kosmetikprodukt nicht mehr auf die Haut, sondern besser in die Tonne gehört, verrät ein Symbol auf der Verpackung: ein Cremetopf mit einer Ziffer und dem Buchstaben M. Ein Pflegeprodukt, in dessen aufgedrucktem Tiegelsymbol "12M" zu lesen ist, sollte zwölf Monate nach dem Öffnen entsorgt werden. Die Haltbarkeitsangabe gilt nämlich nicht ab dem Kaufdatum, sondern ab dem Moment, in dem du es öffnest.

Dieses Symbol zeigt die Monate an, die das Produkt nach dem Öffnen noch haltbar ist. (Bild: Verbraucherzentrale)
Dieses Symbol zeigt die Monate an, die das Produkt nach dem Öffnen noch haltbar ist. (Bild: Verbraucherzentrale)

Um die Haltbarkeit zu verlängern, empfiehlt es sich deshalb, ein Produkt wirklich erst dann zu öffnen, wenn du auch vorhast, es zu benutzen. Außerdem ist es ratsam, sich das Datum des Öffnens auf dem Tiegel zu notieren, zum Beispiel mit einem Klebeetikett oder einem wasserfesten Stift.

Endlich Ordnung! So organisierst du dein Make-up

Kosmetika richtig aufbewahren

Eine Sache muss dabei jedoch dringend beachtet werden: die Haltbarkeitsangaben sind nur dann aufschlussreich, wenn die Produkte auch entsprechend aufbewahrt werden: meistens bedeutet das, an einem dunklen, trockenen und kühlen Ort. Starke Sonneneinstrahlung und Wärme oder Feuchtigkeit verkürzen die Haltbarkeit, weil sich dadurch Bakterien schnell vermehren können. Der Badezimmerschrank ist deshalb nicht unbedingt der beste Aufbewahrungsort. Besser ist ein Bereich des Kleiderschranks oder des Regals, der keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist und sich nicht in der Nähe eines Heizkörpers oder der Dusche befindet.

Sollte sich auf der Verpackung jedoch keine Monatsangabe finden, ist das Produkt in der Regel mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum versehen und auch im ungeöffneten Zustand nicht lange haltbar.

Desinfizieren oder Auswaschen: So reinigst du Lippenstift, Pinsel und Co.

Auf Nummer Sicher gehen

Grundsätzlich gilt für alle Beauty-Produkte: Vertrau auch auf dein Gefühl und deine Sinne. Wenn sich die Konsistenz einer Creme verändert, die Wimperntusche klumpt oder der Lipgloss auf einmal sehr ölig ist: weg damit!

VIDEO: Die besten Beauty-Hausmittel