Hamburg: Zecken-Infektionsrisiko steigt – so könnt ihr euch schützen

Jana Greyling
Zecken sind in diesem Jahr besonders aktiv.
  • Hamburger Ärzte berichten, dass sie immer mehr Patienten wegen Borreliose behandeln müssen.
  • Mit passender Kleidung könnt ihr euch gegen Zecken schützen.

Zecken sind eigentlich vor allem in Süddeutschland verbreitet, dringen aber momentan immer weiter in den Norden vor.

In diesem Jahr sind die Zecken in der Region um Hamburg besonders aktiv. Das liegt an den teils hohen Temperaturen des Frühsommers.

Das Infektionsrisiko in Hamburg steigt

Damit herrschen in Norddeutschland perfekte Bedingungenfür Zecken und deshalb sind auch die Infektionen, die die Tiere auf den Menschen übertragen, stark gestiegen. Dazu gehört unter anderem die Erkrankung Borreliose. 

Man hat den Eindruck, dass die Borreliose in Hamburg gegenüber früheren Jahrzehnten häufiger aufzutreten scheint“, sagte Franz Jürgen Schell, medizinischer Sprecher der Asklepios-Kliniken gegenüber dem “Hamburger Abendblatt”. 

Auch einzelne Hamburger Ärzte hätten der Zeitung berichtet, dass sie etwas häufiger als sonst Borreliose bei ihren Patienten diagnostiziert hätten. Genaue Zahlen gibt es jedoch nicht, da Borreliose in Hamburg nicht gesetzlich meldepflichtig ist.

Mehr zum Thema:Neue Studie legt nahe: Ibuprofen erhöht Depressions-Risiko

So könnt ihr euch gegen Zecken schützen

Wenn eine Zecke nicht frühzeitig entfernt wird, können Infektionskrankheiten wie eben Borreliose durch den Speichel der Zecke auf den Menschen übertragen werden.

Deshalb sollten Betroffene das Tier so schnell wie möglich entfernen, wenn sie es an ihrem Körper entdecken.

Zecken lauern meistens in Gräsern auf ihre Opfer. Sie sitzen auf Grashalmen, an Buschzweigen und im Unterholz. Im Vorübergehen lässt sich das Tier dann abstreifen und sucht sich einen guten Platz zum Blut saugen.

Der Arbeitsmedizinische Dienst AMD Hamburg rät Spaziergängern deshalb, immer lange Hosen, geschlossene Schuhe und eine Kopfbedeckung zu tragen. Mit der richtigen Kleidung fällt es den Zecken...

Weiterlesen auf HuffPost