Handel warnt: Warum Apfelprodukte bald teurer werden

Hannah Klaiber
Freie Journalistin

Der Deutschen liebstes Obst soll im Handel teurer werden: Warum die Ernte in diesem Jahr geringer ausfällt, welche Erzeuger extrawenig einfahren werden und wieso Discounter besonders vom Apfelpreiskampf betroffen sind.

Für das Lieblingsobst der Deutschen müssen Verbraucher bald tiefer in die Tasche greifen (Symbolbild: Getty Images)

Einem Bericht von “Chip“ zufolge erwarten die Apfelbauer in Polen über 40 Prozent weniger Ertrag, ihre Kollegen in Italien knapp 5 Prozent. Die deutschen Produzenten haben eine 20 Prozent geringere Warenerwartung angegeben. Als Gründe werden Hagel und Hitze genannt, die vielen Apfelsorten nicht gerade zuträglich sind – aber auch das natürliche Phänomen der “Alternanz“, das den Fruchtertrag bei Obstbäumen alle zwei Jahre schmälert: Nach einer ertragreichen Ernte, wie sie beispielsweise 2018 vorkam, hat der Baum im Herbst nicht genügend Kraft, um Blüten zu bilden. Das Ergebnis: Im Folgejahr ist die Ernte geringer, das Obst wird rarer – und im Handel entsprechend teurer.

Studie: Wie Raucher und Trinker von Äpfeln und Tee profitieren

Wird Apfelsaft nun auch teurer? (Symbolbild: Getty Images)

Wie viel teurer das beliebteste deutsche Obst und seine weiterverarbeiteten Produkte wie Apfelsaft oder Apfelmus werden, ist noch nicht vorherzusehen und stark von den Deals der Supermärkte und Discounter abhängig. Letztere machen bereits 49 Prozent des Obst- und Gemüseumsatzes aus, während nur 20 Prozent des Umsatzes auf große Verbrauchermärkte und Großflächen entfallen. Entsprechend hart ist der Preiskampf in Bezug auf große Abnahmemengen bei vergleichsweise geringem finanziellen Spielraum.

Alltagsfrage: Hält ein Apfel am Tag wirklich gesund?

Grund zur Sorge oder gar Angst, dass man den Herbst und Winter 2019 ohne Bratapfel und Apfelglühwein verbringen muss, muss allerdings kein Verbraucher haben: Zum einen müssen die rückläufigen Zahlen in Relation zum überdurchschnittlichen Ertrag des Vorjahres gesehen werden. Zum anderen darf sich der Apfelfan auf ganz besonders hochwertige Exemplare seines Lieblingsobsts freuen: Der sonnenreiche Sommer hat Experten zufolge für eine sehr gute Qualität der vorhandenen Früchte gesorgt.

VIDEO: Zero Waste: Warum du Apfelschalen nicht wegwerfen solltest