Harry, Meghan und der Fehlerteufel

Hannah Klaiber
Freie Journalistin

Kann passieren, selbst wenn man zum Königshaus gehört: In einem Instagram-Post von Prinz Harry und Herzogin Meghan ist ein Wort falsch geschrieben. Die Fans sind “not amused“ – dabei sind “H&M“ nicht die ersten Royals, bei denen sich auf Instagram der Fehlerteufel eingeschlichen hat.

In einem Instagram-Post von Prinz Harry und Herzogin Meghan ist ein Wort falsch geschrieben (Bild: ddp images)

Im Eifer des Gefechts kann ein Buchstabe verloren oder daneben gehen – das kennt jeder, der schon mal etwas in sozialen Kanälen veröffentlicht oder auch nur einen Brief geschrieben hat. Doch im Unterschied zu “Otto Normalo“ werden bei prominenten Personen solche Mini-Faux-Pas schneller und von mehr Menschen bemerkt – und aufs Leidenschaftlichste verurteilt!

So geschehen bei Prinz Harry und Ehefrau Meghan, die kürzlich ein Zitat der amerikanischen Dichterin und Bürgerrechtlerin Maya Angelou auf Instagram posteten:

“Wann immer eine Frau für sich einsteht, vielleicht ohne es zu wissen, ohne es für sich selbst zu beanspruchen, steht sie für alle Frauen ein“, so in etwa lässt sich das mitreißende Zitat übersetzen, das Herzogin Meghan auch bei ihrer Rede am Eröffnungstag der Southern Africa Tour im südafrikanischen Nyanga verwendet hatte. Doch leider wird 18 Stunden nach Veröffentlichung des Posts kaum über dessen Inhalt diskutiert, sondern nur über einen einzelnen Irrläufer-Buchstaben: Denn statt dem englischen “woman“ (deutsch: Frau) wird im Satz das plurale “women“ verwendet, das für die Mehrzahl “Frauen“ steht.

Prinz Harry: Was macht Ed Sheeran vor seiner Tür?

Ein simpler Tippfehler, der das inhaltiche Verständnis des Satzes sicher nicht unmöglich macht – und doch überschlagen sich die Kommentatoren mit Kritik: “Dieser Rechtschreibfehler hätte sofort korrigiert werden müssen, anstatt ihn Millionen von Followern zugänglich zu machen. Dies lenkt leider von der Botschaft des inspirierenden Beitrags ab“, mäkelte ein User, während ein anderer die Aufmerksamkeit des Social-Media-Teams von @sussexroyal in Frage stellte: “Wann immer eine FRAUEN...? Kommt schon, ihr seid Royals. Bitte Korrekturlesen!“

Doch glücklicherweise gibt es auch Kommentare, die gegensteuern, für das Einhalten der Netiquette argumentieren und dafür plädieren, das Tippfehlerchen als das anzusehen, was es ist – ein falsch getippter Buchstabe unter vielen richtigen: “Meine Güte, das ist ein einfacher Tippfehler, der von einem Mitarbeiter der Kommunikationsabteilung gemacht wurde, der sich jetzt wahrscheinlich von all den Kommentaren herunterziehen lässt. Seid nett. Wir machen alle Fehler. Darum muss man sich wirklich keine Gedanken machen“, beschwichtigte ein User.

Royaler Besuch: Prinz William und Herzogin Kate besuchen Pakistan

Mit ihrem Insta-Tippfehler stehen Prinz Harry und seine Frau Meghan nicht alleine da – vor wenigen Wochen kassierten Harrys Bruder William und seine Frau Kate mit ihrem Account @kensingtonroyal ähnliche Häme: In einer Insta-Story hieß es aus Versehen “When we when we celebrate“ (“Wenn wir wenn wir feiern“).

Prinz William und seine Frau Kate haben auch einen Fehler auf ihrem Accoount @kensingtonroyal gemacht (Bild: Instagram/kensingtonroyal)

Ebenso wie William und Kate ließen auch Harry und Meghan den fehlerhaften Post übrigens ganz entspannt stehen und den Fehlerteufel unkommentiert. Eine Tatsache, die auch in Harrys und Meghans Fall bei den Fans gut ankommt: “Ich LIEBE, dass sie diesen Post nicht korrigiert haben!“, hieß es etwa unter dem Post von @sussexroyal: “Das ist das ultimative ‚ Ehrlich gesagt, meine Lieben, wir geben der Rechtschreibbienenpolizei keine verdammte Antwort.’ Mehr Power für euch, H&M!“ so die Userin weiter.

VIDEO: Prinz Harry verklagt Zeitungen: Private Mailbox-Nachrichten abgehört