Hauptsache pompöös und dekadent: Die besten Looks der Dandy Diary Opening Party

Lisa Trautmann

Es war pompöös, es war dekadent, es war die vermutlich ausschweifendste Party, die die Berlin Fashion Week je gesehen hat. Wer war noch mal König Ludwig XIV? Die neue Krone sitzt auf gleich drei Häuptern: David Roth, Jakob Haupt und Harald Glööckler schmissen auf der Insel der Jugend in Berlin die inzwischen legendäre Dandy Diary-Openingparty der Berlin Fashion Week.

Harald Glööckler, ganz Sonnenkönig, hatte selbstredent einen eigenen Thron. Zu den illustren Partygästen zählten unter anderem Micaela Schäfer, Bill Kaulitz und Julian Stöckel. Schließlich geht es bei den Partys der Dandys jedes Jahr auch darum, mit ordentlich C-Prominenz von sich reden zu machen. Getoppt wurde alles bisher Dagewesene diesmal von einer Botox-Bar, die allen (mutigen) Gästen zur Verfügung stand. Auch, wem spontan nach einem Tattoo war, wurde auf der pompösen Party fündig.

Viele Gäste folgten dem Rokoko-Aufruf, manche blieben ihrem Streetstyle treu, alle hatten auf jeden Fall eine Menge Spaß und fragen sich, wie dieses Event noch getoppt werden soll. Wir haben für euch die Looks des verrückten Abends eingefangen.

Louisa, 23, hat sich für Spitze und Seide entschieden. Süß wie ein Marcon mit der Margiela Bonbon-Tasche.

FOTO: ALEX MADER

Bloggerin Laura, 24, setzt auf schwarze, tiefe Einblicke in ihrem schwarzen Ensemble aus Samt und Seide. @lauralamode

FOTO: ALEX MADER

Fast schon klassisch kommt Patricia, 29, im Punkte-All-Over-Look mit Wollblazer an.

FOTO: ALEX MADER

Cristina, 28, zeigt Schulter im großzügigen Wollkleid mit Bêret.

FOTO: ALEX MADER

Sonja, 22 und Tu, 22, machen einfach ihre eigenen Regeln und bleiben Street.

FOTO: ALEX MADER

Könnte vom Stil her glatt als Sohn vom Altmeister Glööckler durchgehen: Lukas, 22.

FOTO: ALEX MADER

Farina, 25, zieht Referenzen zu den Roaring Twenties mit goldenem Turban und Netzstrumpfhose.

FOTO: ALEX MADER

Setzt den Dresscode modern um: Karl Felix, 22, in Samtslippern, lässigem Denim und pompöösem Paillettenjacket.

FOTO: ALEX MADER

Platz für den König! Der Fürst von Pomps und Gloria, Harald Glööckler, kommt an.

FOTO: ALEX MADER

Wenn Rokoko auf Rave trifft, könnte das in etwa so aussehen, wie bei San Francisca, 25.

FOTO: ALEX MADER

Diese Besucherin hat es ebenfalls geschafft, die Neunziger in das Thema zu integrieren. Einen Extrapunkt gibt es für die Sonnenbrille.

FOTO: ALEX MADER

Brachten ordentlich Farbe ins Spiel: Instadarling Caro Daur und Tänzerin Nikeata Thompson.

@carodaur

@nikeatathompson

FOTO: ALEX MADER

Nikeatas Kleid hat vor allem von Hinten für hHingucker gesorgt.

FOTO: ALEX MADER

Definitiv Strass, definitiv pompöös, Vic, 24 hat den Dresscode verstanden.

FOTO: ALEX MADER

Nefeli, 27 holt das Thema pompöös in das Land der aufgehenden Sonne.

FOTO: ALEX MADER

Bei Janine, 29 und Maxie, ebenfalls 29, weiß man gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. So viel Schimmer wirkt schon fast hypnotisierend.

FOTO: ALEX MADER

Und weil es so schön ist, hier noch mal in voller Pracht: Die goldene Janine, 29

FOTO: ALEX MADER

Und ihr Gegenstück: Die silberne Maxie, 29

FOTO: ALEX MADER

Dir gefällt, was du liest? Gönn' dir noch eine Dosis R29, genau hier!

10 Stiltricks, die wir uns jetzt von den Street Styles der Pitti Uomo abschauen

Echte Menschen, echte Streetstyles – documenta 14 aus Athen

Dank Rihanna werden spießige Daddybrillen nun zum hippen Accessoire