Heidi Klum gewährt Einblicke in ihre Villa in Bel Air

·Lesedauer: 1 Min.

Bereits seit einigen Jahren wohnt Heidi Klum im sonnigen Bel Air in Los Angeles. Den Fans gibt das Supermodel auf Instagram regelmäßig Einblicke in ihre Traum-Villa in den USA.

Heidi Klum and Tom Kaulitz bei einem Unicef Event in Capri, Italien
Heidi Klum und Tom Kaulitz wohnen in einer atemberaubenen Villa in LA. (Bild: Daniele Venturelli/Daniele Venturelli/Getty Images for Luisaviaroma )

Das Anwesen, auf dem die Klum-Villa steht, soll knapp 1000 Quadratmeter groß sein. Heidi Klum soll es bereits 2014 erworben haben, damals für umgerechnet etwa 8 Millionen Euro, so berichtet die "Gala".

Die Villa hat insgesamt sechs Schlafzimmer, acht Badezimmer, eine Küche im angesagten Landhaus-Stil, sowie verschiedene Wohnzimmer und Essbereiche. Im gesamten Haus lassen sich dekorative Elemente entdecken, so hängt beispielsweise in einem Badezimmer ein großes, originelles Bild, sowie Pflanzen und buddhistische Objekte.

Besonders gerne zeigt sich Heidi Klum aus ihrer großen, eckigen Badewanne in diesem Badezimmer oder ihrem Kingsize-Bett - wahlweise auch mit Ehemann Tom Kaulitz oder den gemeinsamen Hunden.

Garten der Klum-Villa ist ein Highlight

Zur Beschäftigung in der Freizeit findet sich bei Heidi Klum auch für jeden Geschmack etwas - so kann man beispielsweise im eigenen Fitnessstudio sporteln, im Tanzstudio die Hüften schwingen oder sich im riesigen Garten austoben.

Die jüngsten Aufnahmen, die Klum von ihrem Zuhause postete, zeigen deutlich, dass dieser Garten ein Highlight ihres Hauses ist. Neben grünem Rasen, gibt es auch eine Schaukel, einen Pool, ein Trampolin und eine traumhafte Aussicht über die Region. Stärken kann man sich anschließend wieder mit einer selbstgemachten Pizza aus dem Pizza-Ofen auf der Terrasse.

Im Video: Klum im Glitzer-BH - Heidis Hans hat seinen großen Auftritt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.