Heino Ferch: Beim vierten Kind ganz gelassen

·Lesedauer: 1 Min.

Der Lockdown brachte so manche Überraschung und für Schauspieler Heino Ferch (58) war es ein weiteres Kind. Ein großes Geschenk für den Schauspieler, und nun genießt er die Zeit mit dem Baby.

Erfahrener Vater

Der Norddeutsche hatte bereits drei Kinder, als im August der kleine Karl geboren wurde. Mit seiner Frau Marie-Jeanette (45) erzieht er bereits Ava (13) und Gustav (8). Dazu kommt noch Luisa (21) aus einer früheren Beziehung. Der Star hat also Erfahrung und deshalb haut ihn der Familienzuwachs nicht um. "Als Vater bin ich heute gelassener", betonte der Fernsehstar im Gespräch mit 'Bild'. "Ich habe die Erfahrung der anderen Kinder, da immer ein paar Jahre dazwischen sind." Und fit genug ist der ehemalige Kunstturner auch noch, um mit den Kindern mitzuhalten: "Ich mache jeden Tag Sport, auch wenn ich am Set oder im Hotel bin."

Seine Kinder halten Heino Ferch jung

Das vierte Kind hat auch noch einen Vorteil - es hält seinen Papa davon ab, sich alt zu fühlen. "Die Zahl 60 war immer weit weg, und ich fühle mich auch nicht so", erzählte Heino Ferch der 'Apothekenumschau'. "Ich habe Kinder in unterschiedlichen Altersklassen, die mich fordern und strapazieren und jung halten und glücklich machen." Also werden auch die jetzt wieder anstehenden schlaflosen Nächte durch Baby Karl Heino Ferch nicht so viel anhaben können - sein großer Elan wird ihn da durchbringen und die Gewissheit, dass Kinder irgendwann länger schlafen werden.

Bild: Lino Mirgeler/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.