Hertha BSC: Hertha BSC präsentiert spezielles Derby-Trikot

·Lesedauer: 1 Min.

Berlin. So etwas hat in der Bundesliga wohl noch nie gegeben: Hertha BSC läuft im Hauptstadt-Derby am Freitag (20.30 Uhr, DAZN) im Olympiastadion mit einem ganz speziellen Trikot auf. Auf der Brust wird das Logo einer Fan-Initiative prangen, nämlich jenes der „Aktion Herthakneipe“, die sich in der Corona-Pandemie für den Fortbestand alteingesessener Hertha-Lokale einsetzt.

„Die vielen unterschiedlichen Hertha-Kneipen sind ein wichtiger Bestandteil ihrer Kieze“, sagt Paul Keuter, Mitglied von Herthas Geschäftsleitung, „daher freuen wir uns, die Initiative unterstützen zu können.“

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie sind zahlreiche Lokale und Kneipen durch die geltenden Auflagen und Kontaktbeschränkungen in ihrer Existenz bedroht. Schon im Frühjahr 2020 riefen einige Fans daher die „Aktion Herthakneipe“ ins Leben .

Die Idee dahinter: Bei virtuellen Stammtischen spenden die Teilnehmer in einen Geldpool – der Erlös fließt bei jedem Treffen an eine andere Hertha-Kneipe. Insgesamt zehn Gaststätten unterstützte die engagierte Anhängerschaft so.

Fans von Hertha BSC werden zu Krisenhelfern

Im Zuge des zweiten Shutdowns tritt die „Aktion Herthakneipe“ erneut auf den Plan und sammelt einen gesamten Monat lang in einem Moneypool für Kneipen, die um ihre Zukunft bangen müssen. Eine Maßnahme, die durch die Präsenz auf dem Trikot der Hertha-Profis nun maximale Aufmerksamkeit erhält.

Möglich ist das ungewöhnliche Brust-Emblem auch deshalb, weil Hertha seit der Trennung von Hauptsponsor Tedi im vergangenen S...

Lesen Sie hier weiter!