Herzliche Worte von Vater zu Sohn: Prinz Charles ist stolz auf William

·Lesedauer: 1 Min.
Prinz Charles und Prinz William beim Pferderennen in Ascot 2019. (Bild: imago/PA Images)
Prinz Charles und Prinz William beim Pferderennen in Ascot 2019. (Bild: imago/PA Images)

Öffentliche Liebesbekundungen ist man von der Royal Family nicht unbedingt gewohnt. Umso überraschender sind die liebevollen Worte, die Prinz Charles (72) jetzt auf Instagram teilte. "Ich bin sehr stolz auf meinen Sohn William", schrieb der britische Thronfolger. "Dafür, dass er sich immer mehr für den Klimaschutz einsetzt und für den mutigen Ehrgeiz, den er mit dem Earthshot Prize bewiesen hat."

Dazu postete er ein Foto, welches das Vater-Sohn-Duo in Outdoor-Bekleidung und Arm in Arm zeigt. Die beiden lachen darauf herzlich in die Kamera. Das Foto wurde von Herzogin Kate (39) aufgenommen.

Darum ist Prinz Charles stolz auf Sohn Prinz William

Prinz William (39) veranstaltete am vergangenen Wochenende erstmals den Earthshot Prize, eine Preisverleihung, bei der innovative Lösungen gegen den Klimawandel ausgezeichnet werden. Der Herzog von Cambridge hatte das Projekt gemeinsam mit Naturfilmmacher David Attenborough (95) ins Leben gerufen. In seiner Rede bei der Preisverleihung am Sonntagabend wandte William sich an junge Menschen: "Zu lange haben wir nichts getan, um die Zukunft unseres Planeten für eure Zukunft zu beschützen. (...) In den nächsten zehn Jahren werden wir handeln. Wir werden Lösungen finden, um unseren Planeten zu reparieren."

Prinz Charles beschreibt sich selbst als Umweltschützer und hat über die Jahre zahlreiche Initiativen ins Leben gerufen. Charles ist sich sicher: "Zusammen, mit allen, die teilnehmen, haben wir eine echte Chance, eine bessere Zukunft für die Menschheit zu gestalten und gleichzeitig die Harmonie zwischen Natur, Menschen und Planet wiederherzustellen."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.