Herzlicher Moment zwischen Prinz Charles und Greta Thunberg

Die herzliche Begegnung von Greta Thunberg, der wohl bekanntesten Klimaaktivistin der Welt, und Prinz Charles, dem zukünftigen König von England, fand beim Wirtschaftsforum in Davos statt. Kameras hielten fest, wie der 17-jährige schwedische Star und der älteste Sohn der Queen einander vorgestellt wurden und sich die Hand reichten.

Prinz Charles und Greta Thunberg hatten gestern eine herzliche Begegnung. Foto: Instagram/Clarence House

In Aufnahmen von der Veranstaltung stehen beide vor den Kameras und man kann hören wie Greta Prinz Charles fragt: „Ich nehme an, Sie sind das gewöhnt?“

Und der Prinz von Wales antwortete: „Es hat Jahre gedauert bis ich mich daran gewöhnt hatte.”

Und eine überraschte Greta reagiert: „Ich habe mich noch immer nicht daran gewöhnt.“

Prinz Charles hielt bei der Veranstaltung eine leidenschaftliche Rede, für die er im Internet sehr gelobt wurde.

„Wollen wir als die Leute in die Geschichte eingehen, die nichts unternommen haben, um die Welt rechtzeitig vor dem Abgrund zu retten, um das Gleichgewicht wiederherzustellen, als wir es hätten tun können?“, begann Charles.

Trump: Er hätte Grete “gern” persönlich in Davos getroffen

„Ich möchte das nicht. Und denkt mal einen Moment nach – was nützt all der zusätzliche Reichtum in der Welt, der durch ‚Business as usual‘ gewonnen wird, wenn man nichts damit tun kann, außer zuzusehen wie er unter katastrophalen Bedingungen verbrennt?“

Der Prinz schüttelte der 17-jährigen Klimaschützerin die Hand. Foto: Instagram/Clarence House

Prinz Charles fuhr fort und sagte, alles, was er in den vergangenen 50 Jahren versucht hat umzusetzen, geschah in Gedanken an seine Kinder und Enkelkinder.

„Weil ich nicht wollte, dass sie mir vorwerfen, ich hätte nichts getan, außer das Problem zu verdrängen und zu verleugnen“, sagte Charles.

Weltwirtschaftsforum: Greta Thunbergs eindrückliche Rede

„Jetzt werfen sie mir natürlich genau das vor. Versetzen Sie sich in ihre Lage, Ladies und Gentlemen. Wir dürfen einfach keine Zeit mehr verschwenden. Das einzige Hindernis ist unsere Bereitschaft zu handeln und jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt zum Handeln.“

Charles’ Rede folgte nur wenige Tage nachdem sein Sohn, Prinz Harry bei einer Sentebale Wohltätigkeitsveranstaltung in London das Wort ergriffen hatte.

Sarah Carty