Herzogin Kate: Kein gemeinsames Weihnachten mit ihrer Mutter

·Lesedauer: 2 Min.

Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Kontaktbeschränkungen wird Weihnachten dieses Jahr wohl anders ausfallen als sonst. Auch Carole Middleton stellt sich darauf ein, nicht wie gewohnt mit ihrer Familie über die Feiertage zusammenkommen zu können.

Herzogin Catherine: "Wir können nicht zusammenkommen, aber..."
Herzogin Catherine: "Wir können nicht zusammenkommen, aber..."

Die Mutter von Herzogin Catherine, 38, Carole Middleton, 65, deutet im Netz an, dass sie die Adeventszeit und Weihnachten nicht mit ihren Kindern und ihren Enkelkindern verbringen wird. Trotzdem versucht sie, das Beste aus der Situation zu machen.

Mutter von Herzogin Catherine hält an Weihnachtstradition fest

Auf dem Instagram-Account ihrer Firma "Party Pieces" veröffentlicht Carole folgende Mitteilung: "Wir können vielleicht nicht zusammenkommen, aber nach einem Jahr wie 2020 müssen wir uns daran erinnern, was dieses Weihnachten besonders wichtig ist."

Für sie sei es besonders wichtig, dass sich ihre Familie verbunden fühle, führt sie aus. "Normalerweise lasse ich mir von meinen Enkeln helfen, den Baum zu schmücken. In in diesem Jahr werde ich sie per Videocall darum bitten, zu entscheiden, wo welche Dekoration hinkommen soll. Möglicherweise muss es später noch einmal geschmackvoll neu arrangiert werden", so Carole über ihre Weihnachtspläne.

Carole und ihr Mann Michael Middleton, 71, haben wir Enkelkinder. Dazu gehören die drei Sprösslinge ihrer Tochter Catherine und Prinz William, 38: Prinz George, sieben, Prinzessin Charlotte, fünf, und Prinz Louis, zwei. Außerdem hat ihre Tochter Pippa Middleton, 37, zusammen mit Mann James Matthews, 45, einen Sohn namens Arthur, zwei.

Queen Elizabeth: Kein Weihnachtsfest in Sandringham House?

Auch Queen Elizabeth, 94, wird sich auf ein besonderes Fest der Liebe einstellen müssen. Normalerweise feiert die britische Monarchin Weihnachten mit ihrer Familie in Sandringham House. Doch dazu wird es 2020 zum ersten Mal wohl nicht kommen.

Der Grund für die Planänderung: Das Personal von Sandringham House lehnt sich gegen die Corona-Auflagen auf. Vier Wochen lang hätten sich die Angestellten von dem Landsitz in Quarantäne begeben sollen, so die Anweisung der britischen Königsfamilie. Doch dem wollte ein Großteil offenbar nicht nachkommen.

Als Alternative scheinen zwei Optionen infrage zu kommen: Die Queen und ihr Mann Prinz Philip, 99, könnten Weihnachten in Wood Farm Cottage verbringen, einem kleineren Anwesen, das sich ebenfalls in Sandringham befindet. Wahrscheinlicher scheint aber eher, dass sie über die Feiertage auf Schloss Windsor bleiben.

Verwendete Quellen: Instagram, Tatler, Daily Mail

VIDEO: Britische Royals gedenken der Toten - ohne Harry und Meghan