Herzogin Catherine: Keine Lust auf die Krone? Freundin verrät ihren größten Traum

·Lesedauer: 3 Min.

Herzogin Catherine hat alles, was sich man sich nur erträumen kann: einen Prinzen zum Mann, drei wunderbare Kinder und die Aussicht, eines Tages neben William auf dem britischen Thron zu sitzen. Doch ursprünglich hatte die junge Kate eine vollkommen andere Vorstellung von ihrem Leben.

Herzogin Catherine. (Bild: Max Mumby)
Herzogin Catherine. (Bild: Max Mumby)

Wenn Herzogin Catherine, 39, einen Raum betritt, hält automatisch royaler Glanz Einzug. Die Frau von Prinz William, 39, verkörpert königliche Eleganz gepaart mit einer natürlichen Grandezza. Sie scheint geboren für die Rolle als Ehefrau des künftigen britischen Thronfolgers. Lange eilte der bürgerlich geborenen Kate Middleton der Ruf voraus, sich den Sohn von Prinz Charles, 73, mit Kalkül geangelt zu haben.

Herzogin Catherine: Ruhm und Glamour gehörten nicht zu ihren Lebenszielen

Eine rückblickend vermessene Unterstellung, wirken die Cambridges doch über zehn Jahre nach ihrer Traumhochzeit glücklich und angekommen in ihrem gemeinsamen Leben mit drei bezaubernden Kindern. Die beiden strahlen, auch wenn die vielen Termine im Auftrag der Krone sie zu überrollen drohen. Ein Wunder, denn eigentlich soll Kate im Grunde ihres Herzens ein vollkommen anderes Leben führen wollen.

"Alles, was Catherine je wollte, war ein Haus auf dem Land, viele Kinder, Hunde und ein Herd. Sie war nicht daran interessiert, einen tollen Job zu haben oder berühmt zu werden," behauptet eine Freundin der Royal laut "Sun"-Korrespondentin Emily Andrews. Ruhm und Glamour hätten in jungen Jahr demnach nie auf ihrer Prioritätenliste ganz oben gestanden. Im Gegenteil, sie habe sich "ein ruhiges Leben auf dem Land" gewünscht. 

Catherine hat ihre Rolle für sich neu definiert

Als Mitglied der königlichen Familie allerdings muss sich Catherine von diesem Traum verabschieden. Und doch scheint sie sich in ihre Rolle inzwischen eingelebt zu haben. Mit Prinz George, 8, Prinzessin Charlotte, 6, und Prinz Louis, 3, hat sie sich ihren sehnlichen Kinderwunsch erfüllt. "Das Familienleben ist ihr unglaublich wichtig und die Mutterschaft hat sie geprägt," verrät ihre Freundin. Immer wieder betont die Herzogin, wie wichtig es ihr sei, ihre Sprösslinge so normal und naturverbunden wie möglich aufwachsen zu lassen. 

Dabei hilft ihr ein wunderbarer Kompromiss: Neben ihrem Hauptwohnsitz im Londoner Kensington Palast haben sich die Cambridges einen Rückzugsort auf dem Land geschaffen. Auf Anmer Hall in Norfolk verbringt die Familie nicht erst seit Beginn der Coronapandemie im Frühjahr 2020 regelmäßig ungestörte Auszeiten, um Kraft für die Aufgaben als Senior Royals zu schöpfen.  

Ein Ausgleich, der Catherine offenbar die notwendige Ruhe und Motivation gibt, ihrer Aufgabe als eines der prominentesten Aushängeschilder des Königshauses anzunehmen. Ihre kleine, geschützte Familieneinheit gibt ihr dabei die nötige Sicherheit. "Jetzt, da sie das Gefühl hat, dies erreicht zu haben, bleibt Zeit, sich ihrer öffentlichen Rolle zuzuwenden und was sie dort erreichen möchte," beschreibt die angeblich nahestehende Quelle Catherines neu definiertes Lebensmodell kurz vor ihrem 40. Geburtstag am 9. Januar 2022.    

Prinz William gab Kate die nötige Zeit

Ihre in den vergangenen Jahren gewonnene Gelassenheit hat Kate vermutlich vor allem ihrem Mann zu verdanken, wie ihre ehemalige Privatsekretärin Rebecca Priestley gegenüber "Daily Mail" erzählte. Als frisch verheiratetes Paar hätten die beiden beschlossen, ihr gemeinsames Leben im Dienste von Queen Elizabeth, 95, wie "ein leeres Blatt Papier" anzugehen. 

Die ersten Monate nach der Hochzeit verbrachte das Paar in Anglesey. Während William als Such- und Rettungspilot der Royal Air Force viel unterwegs war, soll sich seine Frau tiefer damit auseinandergesetzt haben, wie sie sich innerhalb der Royals positionieren werde. "Ihnen liegt die philanthropische Welt zu Füßen. Es gibt so viele Richtungen, in die Sie gehen können, wenn es um Anliegen geht, für die Sie sich engagieren können," habe Rebecca versucht, der jungen Herzogin auf die Sprünge zu helfen. Prinz William indes habe seiner Frau immer wieder versichert, sie habe alle Zeit der Welt, ihre neue Rolle für sich zu definieren. Ein Rat, der sich offenbar wunderbar ausgezahlt hat.  

Verwendete Quellen: thesun.co.uk, dailymail.co.uk

VIDEO: Seltener Anblick: Prinz William und Herzogin Kate starten in 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.