Herzogin Kate wird 40: Diese Momente werden wir niemals vergessen

·Freie Autorin
·Lesedauer: 5 Min.

Herzogin Kate ist eine Stilikone. Was auch immer die Frau von Prinz William anzieht, ist meist binnen weniger Stunden ausverkauft. Und der stylishe Royal ist schon lange nicht mehr "die Frau von". Sie hat sich in der königlichen Familie ihren eigenen Namen gemacht und wird uns hoffentlich noch viele Jahre mit ihrer Anwesenheit beglücken. Zu ihrem 40. Geburtstag lassen wir ihre schönsten Momente Revue passieren. Hach, ein Traum, diese Frau!

Eine beeindruckende Frau wird 40: Herzogin Kate (Bild: REUTERS/Neil Hall)
Eine beeindruckende Frau wird 40: Herzogin Kate (Bild: REUTERS/Neil Hall)

Es gibt Frauen, die könnten auch einen Kartoffelsack tragen, und würden trotzdem umwerfend darin aussehen. Herzogin Kate ist definitiv eine davon. Kaum zu glauben, aber am 9. Januar feiert sie ihren 40. Geburtstag! Dabei sieht die noch 39-Jährige immer noch aus wie Ende 20. Muss an den guten Genen liegen oder einfach daran, dass der britische Royal immer ein Lächeln auf den Lippen zu haben scheint. Diese ikonischen Momente der Herzogin von Cambridge werden wir immer in Erinnerung behalten:

Das eine Kleid auf dieser einen Fashion Show

Als Prinz William seine Kate in diesem durchsichtigen Dress sah, war er hin und weg (Bild: REUTERS/Luke MacGregor)
Als Prinz William seine Kate in diesem durchsichtigen Dress sah, war er hin und weg (Bild: REUTERS/Luke MacGregor)

Obwohl Prinz William und Kate Middleton damals die gleiche Uni besuchten, hat es diesen einen speziellen Moment gebraucht, der William den Atem raubte: Als er die damalige Studentin der St. Andrew's University in einem durchsichtigen Dress (eigentlich war es ein Rock, den sie bis zur Brust hochzog) auf einer Charity Fashion Show sah, war es um ihn geschehen. Als Kate 2002 über den Catwalk lief, soll William zu einem Freund geflüstert haben: "Wow, Kate ist heiß!" Der Rest ist Geschichte.

Pretty in Blue

Herzogin Kate und Prinz William bei ihrer Verlobung am 16. November 2010 (Bild: Getty Images)
Herzogin Kate und Prinz William bei ihrer Verlobung am 16. November 2010 (Bild: Getty Images)

Als sich Kate und William am 16. November 2010 verlobten, waren alle Augen auf die brünette Schönheit gerichtet: Die Herzogin trug ein royalblaues Wickelkleid von Issa, das perfekt zu ihrem Verlobungsring passte, der einst Prinzessin Diana gehört hatte. Das Outfit war eines der ersten von vielen "Kate-Effekten", einem Phänomen, bei dem das Kleid, das sie trug, über Nacht überall ausverkauft war.

Ihr Hochzeitskleid

Prinz William und Herzogin Kate am Tag ihrer Hochzeit (Bild: REUTERS/Toby Melville/Files)
Prinz William und Herzogin Kate am Tag ihrer Hochzeit (Bild: REUTERS/Toby Melville/Files)

Herzogin Kate enttäuschte auch am Tag ihrer Hochzeit nicht: Als sie am 29. April 2011 ihrem William das Ja-Wort gab, entzückte sie in einem Spitzentraum von Alexander McQueen und wurde sofort mit Grace Kelly verglichen, die ein ähnliches Kleid bei ihrer Hochzeit trug. In ihrem Brautkleid wollte Kate moderne Fashion mit royaler Tradition verbinden: Die Spitze, die von der Royal School of Needlework produziert wurde, verband die Blumen aller vier Nationen des Vereinten Königreichs: die englische Rose, die schottische Distel, das irische Kleeblatt und die walisische Narzisse.

Die frischgebackene Mama

Prinz William und Herzogin Kate mit ihrem Sohn Prinz George nach der Geburt (BIld: REUTERS/Suzanne Plunkett)
Prinz William und Herzogin Kate mit ihrem Sohn Prinz George nach der Geburt (BIld: REUTERS/Suzanne Plunkett)

Noch ein Kate-Effekt! Als die frischgebackene Mama mit ihrem Erstgeborenen Prinz George und ihrem Ehemann Prinz William 2013 die Klinik verließ, verzauberte sie in einem einfachen Pünktchenkleid von Jenny Packham in Babyblau. Weil alle Frauen, die Kate sahen, das Polka-Dot-Kleid kaufen wollten, crashte die Webseite der Designerin – und das völlig umsonst! Denn das Dress stand nie zum Verkauf, sondern wurde eigens für Herzogin Kate designt.

Noch ein Jenny-Packham-Moment

Herzogin Kate und Prinz William nach der Geburt von Prinzessin Charlotte (Bild: REUTERS/Suzanne Plunkett)
Herzogin Kate und Prinz William nach der Geburt von Prinzessin Charlotte (Bild: REUTERS/Suzanne Plunkett)

Wieso etwas ändern, das gut funktioniert? Auch nach der Geburt von Prinzessin Charlotte 2015 präsentierte sich Herzogin Kate in einem Jenny-Peckham-Kleid, dieses Mal in einem leichten Zitronengelb. Und auch hier setzte der berühmte Kate-Effekt wieder ein: Ebay zufolge stieg der Verkauf des Kleides nach der Veröffentlichung dieses Fotos um satte 58 Prozent.

Das bezaubernde Trio

Prinz William, Herzogin Kate und Prinz William bei der
Prinz William, Herzogin Kate und Prinz William bei der "Heads Together"-Aktion (Bild: Nicky J Sims/Getty Images for Royal Foundation)

Hier war die Welt der Royals noch in Ordnung: Als Prinz William, sein Bruder Prinz Harry und Herzogin Kate an der Aktion "Heads Together", die sich für mentale Gesundheit einsetzt, teilnahmen, wirkten sie noch sehr harmonisch und strahlten über alle Ohren. Sie hielten Reden und ermutigten die Leute, mehr über psychische Probleme zu sprechen. Ein Anblick, den wir angesichts des Megxits für immer speichern wollen.

Eine Ode an Prinzessin Diana

Herzogin Kate mit Prinz Louis in einem roten Jenny-Packham-Kleid (Bild: Mark Cuthbert/UK Press via Getty Images)
Herzogin Kate mit Prinz Louis in einem roten Jenny-Packham-Kleid (Bild: Mark Cuthbert/UK Press via Getty Images)

Und Jenny Packham zum Dritten! Nach der Geburt ihres Sohnes Prinz Louis hüllte sich Herzogin Kate in ein weiteres Kleid der Designerin - dieses Mal in einem Signalrot. Ein Statement setzte die bald 40-Jährige nicht nur mit der knalligen Farbe, sondern auch mit dem Schnitt des Dresses. Denn es erinnerte sehr stark an das Kleid, das Prinzessin Diana nach der Geburt von Prinz Harry im Jahre 1984 trug.

Zwei Kleider, zwei Frauen: Herzogin Kate ehrte mit ihrem Outfit ihre verstorbene Schwiegermutter Prinzessin Diana (Bild: Anwar Hussein/Getty Images)
Zwei Kleider, zwei Frauen: Herzogin Kate ehrte mit ihrem Outfit ihre verstorbene Schwiegermutter Prinzessin Diana (Bild: Anwar Hussein/Getty Images)

Golden Duchess

Prinz William und Herzogin Kate bei der Weltpremiere von
Prinz William und Herzogin Kate bei der Weltpremiere von "No Time To Die" (Bild: Karwai Tang/WireImage)

Bei der Weltpremiere des Bond-Films "No Time To Die" im September 2021 machte Herzogin Kate in einem Traum aus Gold jedem Bond-Girl Konkurrenz. Und auch hier durfte sich der britische Royal bei seiner Lieblingsdesignerin Jenny Packham bedanken, die das umwerfende Kleid für sie entworfen hatte. Gerüchten zufolge soll das Kates Art und Weise gewesen sein, den Start der Premiere etwas zu pushen, die monatelang aufgrund der Corona-Pandemie verschoben wurde.

Für ihren Look soll Kate sogar laut Daily Mail ein Kompliment von "James Bond" Daniel Craig höchstpersönlich bekommen haben. "Sie sehen total reizend aus", soll der Schauspieler der Herzogin bei der Begrüßung mitgeteilt haben.

VIDEO: Herzogin Kate wird 40: Geburtstagsfeier im kleinen Kreis

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.