Herzogin Kates seltenes Social-Media-Statement

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

In den Sozialen Medien veröffentlicht Herzogin Kate meist Bilder ihrer Kinder, die sie selbst geschossen hat, oder auch Posts zu ihren Charity-Projekten. Nun überraschte die Frau von Prinz William mit einem emotionalen Statement auf Twitter.

Herzogin Kate zeigt in den Sozialen Medien nur selten Gefühle (Bild: Max Mumby/Indigo/Getty Images)
Herzogin Kate zeigt in den Sozialen Medien nur selten Gefühle (Bild: Max Mumby/Indigo/Getty Images)

Auf Twitter, Instagram und Co. zeigen sich die Royals eher bedeckt und posten nur selten Emotionales. Umso überraschender der Post, den Herzogin Kate hinsichtlich des Mordes an einer jungen Frau in London veröffentlichte. Ein Statement, das bewegt. 

Erst vor einem halben Jahr hatte der Mord an Sarah Everard die Menschen in Großbritannien schockiert. Die 33-Jährige wurde auf ihrem Heimweg umgebracht, ein Polizist gestand die grausame Tat später vor Gericht. Nun erschüttert ein ähnlicher Fall die Menschen im Vereinigten Königreich: Sabina Nessa war auf dem Weg in eine örtliche Kneipe, wo sie sich mit einer Freundin treffen wollte. Doch dort kam die 28-Jährige nie an. Nur wenige Minuten von ihrem Zuhause im Süden Londons wurde die Frau getötet.

"Meine Gedanken sind bei Sabinas Familie"

Der Mord an der jungne Lehrerin lässt auch Herzogin Kate nicht kalt. Auf Twitter nahm die 39-Jährige in einer persönlichen Nachricht Abschied und schrieb: "Ich bin traurig über den Verlust einer weiteren unschuldigen jungen Frau auf unseren Straßen. Meine Gedanken sind bei Sabinas Familie und Freunden und allen, die von diesem tragischen Ereignis betroffen sind."

Die Suche nach dem Täter im Fall Nessa dauert noch an. Zwei Männer wurden bereits vorübergehend festgenommen, wurden aber wieder freigelassen. Nun gab es eine dritte Verhaftung: Wie die britische Polizei mitteilte, sei ein 38 Jahre alter Mann in der Nacht zum Sonntag im Süden Englands in Gewahrsam genommen worden. Dieses Mal hieß es, dass es sich um eine "bedeutsame“ Entwicklung handle. 

VIDEO: Herzogin Kate + Herzogin Meghan: Das sollten wir uns von ihnen abschauen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.