Herzogin Meghan: Freudige Baby-News für Meghans Ex-Mann Trevor Engelson

·Lesedauer: 2 Min.

Herzogin Meghans Ex-Ehemann Trevor Engelson und seine neue Frau Tracey Kurland sollen zum zweiten Mal Eltern werden. Auch das Geschlecht steht bereits fest. Ob Meghan royale Glückwünsche ausrichtet?

Trevor Engelson, Tracey Kurland, Herzogin Meghan
Trevor Engelson, Tracey Kurland, Herzogin Meghan

Herzogin Meghan, 39, kommt aus den Negativ-Schlagzeilen einfach nicht raus, sogar Harrys Freunde sollen nun gegen sie schießen. Ob ihr Ex-Mann Trevor Engelson, 44, das überhaupt registriert? Der Filmproduzent dürfte sich momentan eher im Glückstaumel befinden. Denn er und seine Frau Tracey Kurland, 34, sollen ihr zweites Kind erwarten. Das verriet ein Insider dem US-Magazin "Us Weekly".

Herzogin Meghans Ex-Mann wird erneut Vater eines …

Es ist noch nicht lange her, dass Trevor und Tracey zum ersten Mal Eltern geworden sind. Im August 2020 kam ihre heute zehn Monate alte Tochter Ford Grace Engelson zur Welt. Nun soll die Familie des Paares um ein weiteres Baby vergrößert werden. Laut "Us Weekly" erwarten die Eltern wieder ein Mädchen. Genügend Platz für ein weiteres Kind haben Herzogin Meghans Ex-Mann und seine neue Frau sicherlich. Erst kürzlich sollen sie eine Villa in Beverly Hills gekauft haben.

Glückwünsche von Meghan? Eher nicht

Bereits zu ihrer traumhaft-luxuriösen Hochzeit am 11. Mai 2019 im kalifornischen Montecito dürfte Trevor Engelson keine royalen Glückwünsche erwartet haben. Und auch bei dieser Nachricht schweigen Herzogin Meghan und ihr neuer Ehemann Prinz Harry, 36, mit großer Wahrscheinlichkeit.

Glücklich für zwei Schwangere Stars (8351)

"Meghan und Trevor sprechen nicht mehr miteinander", verriet ein Insider dem Magazin im Mai 2019. Die beiden sollen nach ihrer Scheidung einen endgültigen Schlussstrich gezogen haben. Die Ehe von Meghan und Trevor hielt auch nur zwei Jahre, von 2011 bis 2013. Dennoch gibt es für beide ein Happy End: glücklich verheiratet und mit jeweils (fast) zwei Kindern im Gepäck.

Verwendete Quelle: usmagazine.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.