Herzogin Meghan + Prinz Harry: Sie machen ihre britische Stiftung dicht

·Lesedauer: 2 Min.

Herzogin Meghan und Prinz Harry bauen sich ein neues Leben in Kalifornien auf – und lassen ihr altes zunehmend hinter sich. Nun lösen sie auch ihre britische Stiftung auf.

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan und Prinz Harry

Es scheint, als würden Herzogin Meghan, 39, und Prinz Harry, 36, versuchen, jeden Tag aufs Neue ihre Verbindung nach Großbritannien ein Stück weiter zu kappen. Das gilt zum einen für ihr Verhältnis zur Royal Family, das sie mit ihren ständigen Vorwürfen regelmäßig schwer belasten, sowie für ihre geschäftlichen Verpflichtungen in England. Diese sollen nun der Vergangenheit angehören: "Sussex Royal" wird dicht gemacht.

Herzogin Meghan und Prinz Harry kehren England den Rücken zu

Der Herzog und die Herzogin von Sussex haben einen Liquidator ernannt, um ihre in London ansässige Stiftung aufzulösen. Dokumente, die am Dienstag (18. Mai 2021) beim Companies House [führt das Handelsregister im Vereinigten Königreich, Anm. d. Red.] eingereicht wurden, beweisen, dass das Paar die Auflösung der "MWX Trading Ltd" beantragt hat.

Es ist ein weiteres Zeichen dafür, dass Meghan und Harry ihre Zukunft in Kalifornien planen und nicht ins Vereinigte Königreich zurückzukehren werden.

Von "Sussex Royal" zu "MWX Trading Ltd"

Am 5. August 2020 änderten Harry und Meghan offiziell den Namen ihrer Wohltätigkeitsorganisation von "Sussex Royal The Foundation of the Duke and Duchess of Sussex" in "MWX Trading Ltd". Der Grund: Nachdem sie am 1. April 2020 offiziell als Senior Royals zurückgetreten sind, haben sie zugestimmt, ihre Marke "Sussex Royal" nicht mehr zu verwenden.

Der Style von Meghan Markle Fashion-Looks (1561104)

Für ihre Stiftung "MWX Trading Ltd" ernannten Herzogin Meghan und Prinz Harry ihren ehemaligen Anwalt Gerrard Tyrrell von der Kanzlei "Harbottle and Lewis" zum Sekretär. Was "MWX" bedeutet, hat das Ehepaar bis heute allerdings nicht verraten. Es wird vermutet, dass das "M" für Meghan Markle und das "W" für Windsor, Harrys Nachnamen, steht. Was das "X" bedeuten soll, ist unklar.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.