Herzogin Meghan + Prinz Harry: Sie haben ihr Zuhause in England geräumt! Dieser Royal zieht ein ...

·Lesedauer: 2 Min.

Eigentlich sollte das Frogmore Cottage weiterhin als britisches Zuhause für Prinz Harry und Herzogin Meghan dienen. Wie Medien nun berichten, wurden die Möbel des Paares geräumt um für ein anderes Mitglied der Königsfamilie Platz zu schaffen.

  Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan und Prinz Harry

Nach ihrer Hochzeit 2018 bezogen Prinz Harry, 36, und seine frisch angetraute Frau Herzogin Meghan, 39, das Frogmore Cottage im britischen Windsor. Bis zu ihrem offiziellen Rücktritt als Senior Royals war es das Zuhause der Familie und ihres Sohnes Archie Mountbatten-Windsor, eins. Doch vor zwei Wochen sollen die Möbel der Sussex in einer Nacht-und-Nebel-Aktion ausgeräumt worden sein

"Umzugswagen fuhren mitten in der Nacht auf und räumten das Cottage aus. Sie wollten definitiv nicht gesehen werden", berichtet ein Insider gegenüber "The Sun". Der Grund für die Räumung des Hauses: Die schwangere Prinzessin Eugenie, 30, und ihr Ehemann Jack Brooksbank sollen das Frogmore Cottage bezogen haben. Das Paar lebte seit Oktober 2018 im Ivy Cottage im Kensington Palace. Im September verkündeten sie, dass sie Anfang 2021 ihr erstes Kind erwarten.

  Frogmore House wurde 1680 erbaut und liegt südlich der St George's Chapel. Hier gibt Prinz Charles am Abend des 19. Mai einen Empfang für Meghan und Harry 
Frogmore House wurde 1680 erbaut und liegt südlich der St George's Chapel. Hier gibt Prinz Charles am Abend des 19. Mai einen Empfang für Meghan und Harry

Frogmore Cottage soll im Besitz von Prinz Harry bleiben

Acht Monate stand das Cottage nahe des Schloss Windsors leer. Nun seien Prinzessin Eugenie und ihr Mann vor zwei Wochen in das einstige Haus von Harry und Meghan gezogen. Wie ein Insider berichtet, bleibt das Cottage allerdings weiterhin im Besitz der Sussex und soll technisch gesehen die Unterkunft für den 36-Jährigen und die gebürtige US-Amerikanerin dienen, wenn diese nach England reisen. Prinz Harry, der seiner Cousine immer nahestand, soll eine Vereinbarung mit ihr getroffen haben. Genaue Details darüber sind nicht bekannt. Heimlicher Blick hinter die Pa... Royals (1129601)

Für die britischen Medien ist dies ein erneuter Paukenschlag: Das ist der finale Bruch, die abschließende Erklärung dafür, dass Prinz Harry nicht vor hat, mit seiner Familie wieder dauerhaft in Großbritannien zu leben. "Ihr Haus zu leeren und die Schlüssel zu übergeben, ist ein ziemlich deutliches Zeichen dafür, dass Harry und Meghan keine Pläne haben, zurückzukehren", so eine anonyme Quelle gegenüber "The Sun".

Das ideale Zuhause für Prinzessin Eugenie und ihre Familie

Während einige die Übergabe des Hauses als finalen Bruch von Harry und Meghan betiteln, sehen andere darin eine liebevolle Geste an Prinzessin Eugenie. Es sei das optimale Haus für eine wachsende Familie.

"Frogmore wurde nach Meghan und Harrys Geschmack mit Blick auf Sohn Archie ausgestattet, so dass es der perfekte Ort für ein Paar ist, um ein Baby großzuziehen."

Neben der kostspieligen Modernisierung des Cottages sprechen noch weitere Punkte für den Ort. Eugenies Eltern Prinz Andrew, 60, und Sarah Ferguson, 61, besitzen nur wenige Kilometer entfernt die Royal Lodge im Windsor Great Park. Auch Schloss Windsor ist nahegelegen.

Verwendete Quellen: The Sun, Daily Mail, Hello