Herzogin Meghan + Prinz Harry: "Offensichtlich stimmt etwas nicht"

·Lesedauer: 2 Min.

Zehn Monate nach der Verkündung des Megxit geht es voran für Herzogin Meghan und Prinz Harry: Sie haben eine Presse-Sprecherin und eine Kommunikationsleiterin eingestellt. Doch es gibt Kritik.

  Herzogin Meghan + Prinz Harry
Herzogin Meghan + Prinz Harry

Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, haben am 13. November zwei Personalien bekannt gegeben. Demnach gehören Christine Schirmer als neue Head of Communications und Toya Holness als neue Pressesprecherin fortan zu ihrem Team. Die Frauen haben ihre Positionen im Oktober angetreten. Das berichtete das Portal "PR Week" und berif sich auf ein Statement der US-PR-Firma "Sunshine Sachs", die den Herzog und die Herzogin vertritt.

Die Royals bauen Mitarbeiter-Stab auf

Christine Schirmer wird sowohl Toya Holness als auch James Holt, der die Presse-Arbeit für Harry und Meghan in Großbritannien leitet, überstellt. Schirmer leitete zuvor drei Jahre lang die Kommunikationsabteilung von Pinterest. Holness war Direktorin für Unternehmenskommunikation und Marketing bei "Deluxe", einem Unternehmen für Videoerstellung und -vertrieb, und Kommunikationsdirektor für das New Yorker Bildungsministerium. Im Gespräch mit "talkRADIO" sagt Autorin Angela Levin, die Harry schon persönlich getroffen hat, kritisch über die Personalien: "Sie haben jetzt zwölf PR-Leute. Offensichtlich stimmt etwas nicht, wenn zwölf PR-Leute es nicht richtig machen oder sie in den sozialen Medien nicht genug platzieren können."

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Das ist ihre wichtigste Mitarbeiterin

Anfang April 2020 trat Catherine St-Laurent ihre Stelle als Stabschefin von Prinz Harry und Herzogin Meghan an. St-Laurent fungiert auch als Exekutivdirektorin der neuen, gemeinnützigen Organisation der Royals, "Archewell." Heißt: Alle Fäden laufen bei St-Laurent zusammen; sie ist somit die wichtigste Angestellte im Kosmus von Harry und Meghan.

Harry und Meghan schwärmten damals auf Nachfrage von "People" über St-Laurent: "Wir sind stolz darauf, von Catherine St-Laurent in diesem nächsten Kapitel begleitet zu werden. Ihre Führungsqualitäten und ihre nachgewiesene Erfolgsbilanz in zwei Organisationen, die enorme Auswirkungen auf die Welt haben - der Bill & Melinda Gates Foundation und Pivotal Ventures - machen sie zu einem unglaublichen Gewinn und wir freuen uns, sie in unserem Team zu haben."

Verwendete Quellen:PEOPLE, prweek.com