Herzogin Meghan: Dieses Schmuckstück möchte Meghan ihrer Tochter schenken

·Lesedauer: 3 Min.

Meghan und Harry verrieten im Interview mit Oprah, dass sie eine Tochter erwarten. Meghan kaufte schon 2015 ein besonderes Schmuckstück, das eines Tages ihrer Tochter gehören soll. Die ganze rührende Geschichte

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan

Prinz Harry und Herzogin Meghan erwarten im Sommer dieses Jahres eine Tochter, das gab das Paar im Interview mit Oprah Winfrey bekannt. Ein erstes Schmuckstück, das Meghan ihrer Tochter schenken will, gibt es schon. Den Traum hegt die 39-Jährige schon lange, jetzt wird er bald wahr.

Bisher hat Meghan das Schmuckstück selbst getragen. Zum Beispiel auf einem Foto der beiden, das im Oktober 2020 veröffentlicht wurde. Auf dem Foto, das im Rahmen eines "Time 100 Talk" geschossen wurde, sind die ehemalige Schauspielerin und der Enkel der Queen als Power-Couple in Szene gesetzt. Beide sitzen auf einem Sessel, lachen und tragen schicke Business-Looks. Meghans schwarzer Hosenanzug ist vielen im Gedächtnis geblieben: Er stammt von Alexander McQueen und sie trug ihn zu ihrem ersten offiziellen Abend-Event als Teil der königlichen Familie, bei den "Endeavour Fund Awards" im Februar 2018. Der Zweiteiler aus feiner "Grain de Poudre"-Wolle kostet rund 2.800 Euro und ist ein zeitloser Klassiker.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Herzogin Meghan trägt eine besondere Uhr

Doch es ist die Uhr, die am Handgelenk der 39-Jährigen zu sehen ist, die eine besondere Geschichte hat. Es handelt sich um eine der berühmten "Tank"-Uhren von Cartier. Meghan hatte sich nach dem Erfolg der ersten beiden "Suits"-Staffeln, einem Meilenstein ihrer Schauspielkarriere, selbst mit dem Schmuckstück beschenkt. Sie entschied sich für die Variante aus Gelbgold und Stahl (Preis rund 6.000 Euro) und ließ sie sogar gravieren: "Für M.M von M.M". Der Schmuck von Herzogin Meghan

"Ich plane, die Uhr eines Tages meiner Tochter zu schenken."

Im Interview mit dem britischen "Hello"-Magazin erzählte Meghan 2015: "Ich plane, die Uhr eines Tages meiner Tochter zu schenken. Das ist es, was diese Stücke besonders macht." Eine rührende Idee. Genau so geschah es in der Familie von Harry: Auch seine verstorbene Mutter Prinzessin Diana (†36) besaß eine "Tank"-Uhr von Cartier, welche nach ihrem Tod - so wie viele andere Schmuckstücke - in den Besitz ihrer Söhne überging.

Prinzessin Diana (†36) zeigt sich 1997 mit der Uhr von Cartier. 
Prinzessin Diana (†36) zeigt sich 1997 mit der Uhr von Cartier.

In wessen Besitz befindet sich die Uhr von Prinzessin Diana (†)?

Während Prinz Harry den berühmten Verlobungsring mit Saphir bekam, wählte Prinz William die goldene, mit Diamanten besetzte Uhr. Der Ring funkelt seit 10 Jahren am Finger von Herzogin Catherine, es ist jedoch nicht bekannt, ob sich die Uhr noch in der Sammlung von Harrys älterem Bruder befindet. Das führt dazu, dass viele Beobachter jetzt spekulieren, ob Prinz William seinem Bruder im Gegenzug die Uhr seiner Mutter schenkte, und die jetzt am Handgelenk von Meghan zu sehen ist. Auf den Schwarz-Weiß-Porträts ist der Unterschied nicht zu erkennen; Diana trug die zeitlose Uhr in Gold, Meghan besitzt das zweifarbige Modell. Die Preise der "Tank Française"-Kollektion des französischen Schmuck-Maison reichen von 3.300 Euro für das kleinste Modell aus Stahl bis zu 28.300 Euro für das mittelgroße mit Diamanten besetzte Modell mit einem Gehäuse aus Gelbgold.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Dazu trägt die Mutter von Archie das "Love"-Armband von Cartier und einen auffälligen Ring an ihrem kleinen Finger. Ob mit der Uhr ihrer zu früh verstorbenen Schwiegermutter oder ihrer eigenen, Meghan und Harry wollen die Welt ein Stückchen besser machen und darauf wäre Prinzessin Diana in jedem Fall sehr stolz!