Hier verprügelt Ronda Rousey ihren Ehemann

Ben Barthmann
freier Sportjournalist

Ronda Rousey machte sich in der UFC als gnadenlose Kämpferin einen Namen. Inzwischen ist sie in das Showgeschäft umgestiegen - und durfte kürzlich in der Show “9-1-1” Ehemann Travis Browne verprügeln.

Ronda Rousey ist seit April 2017 mit Travis Browne verheiratet. (Bild: Getty Images)

In der Fernsehserie, die in den USA von Fox produziert und in Deutschland unter anderem bei ProSieben zu sehen ist, spielt Rousey die Rolle der Lena. Deren Arbeitskollege Eddie (gespielt von Ryan Guzman) bringt Lena in der neuen US-Folge zu einem Schrottplatz, auf dem Straßenkämpfe ausgetragen werden.

Lena allerdings will nicht nur zusehen und legt sich mit einem bärtigen Mann an. Dank der schnellen Kameraführung und der dunklen Szenerie bleibt lange unklar, gegen wen sie eigentlich kämpft. Wer allerdings genau hinsieht, erkennt, dass es sich bei dem in der Serie nicht weiter benannten Charakter um Rouseys echten Ehemann Travis Browne handelt.

Dieser ist, ebenso wie Rousey, ein ehemaliger Kampfsportler und war lange in der UFC aktiv. Entsprechend dürften ihn die harten Faustschläge und Tritte seiner Frau nicht weiter beeindruckt haben. Für die Serie aber legen beide einen beachtenswerten Showkampf hin, den Lena, alias Ronda Rousey, locker gewinnt.

Ganz ungefährlich ging es bei den Dreharbeiten angesichts solcher Szenen aber nicht zu. Rousey hatte sich erst vor kurzem den Finger gebrochen. In Zukunft könnte das Duo Rousey/Browne übrigens noch öfter in Erscheinung treten: Gerüchten zufolge soll Browne seiner Ehefrau 2020 in die WWE folgen.

Das könnte Sie auch interessieren: