Hinter dem Auftritt dieses Models steckt eine ernste Geschichte

Zum Abschluss der Miami Swim Week war “Sports Illustrated” an der Reihe und setzte mit seiner Bademodenschau ganz auf Vielfalt und starke Frauen. Für einen besonders bewegenden Moment sorgte das Model Djaniel Carter, denn hinter ihrem Auftritt steckte ein persönlicher, schwerer Kampf.

Djaniel Carter wurde von der SI-Redakteurin MJ Day über den Catwalk geschoben (Bild: Frazer Harrison/Getty Images for Sports Illustrated)

Das Besondere an dem Auftritt von Djaniel Carter: Sie wurde von der “Sports Illustrated”-Redakteurin MJ Day mit dem Rollstuhl über den Laufsteg gefahren. Und obwohl Carter, deren Beine lässig übereinandergeschlagen seitlich über die Armstütze hingen, dank strahlendem Lächeln und Tanzbewegungen viel Energie und Freude ausstrahlte, steckt eine ernste Geschichte hinter dem Auftritt, denn Carter kann aus eigener Kraft kaum noch laufen.

Novum in der SI: Erstes Model in Hijab und Burkini auf dem Cover

Nachdem sie jahrelang als professionelle Tänzerin und Model gearbeitet hatte, erlitt Carter Verletzungen an ihren Beinen und kämpft außerdem mit einer Krankheit, die noch nicht diagnostiziert ist, wie “Sports Illustrated” auf Instagram schreibt.

Für eine coole Pose erhob Djaniel Carter sich kurz aus dem Rollstuhl - und wurde prompt als Betrügerin beschimpft (Bild: Frazer Harrison/Getty Images for Sports Illustrated)

Nach der Show musste sie sich nach eigener Aussage von vielen als Betrügerin beschimpfen lassen, da sie sich am Ende des Laufstegs für einige Momente aus dem Rollstuhl erhob und stehend posierte. Doch, wie es auf Instagram heißt, sei es ihr bislang möglich, zu gehen und zu stehen, auch wenn diese Funktionen stark eingeschränkt seien. Vor allem habe Carter sich nicht davon abhalten lassen, ihre Träume weiterzuverfolgen.

“Sports Illustrated” setzt auf Vielfalt

Die komplette Show von “Sports Illustrated” blieb dem Motto “Diversity” treu. Eröffnet wurde sie von Halima Aden in einem Burkini, auf dem “Change the Game” (“Verändere die Regeln”) geschrieben war. Später lief Model Christie Valdiserri, die an Alopezie leidet, mit einer blonden Perücke über den Laufsteg, um sich diese dann herunterzuziehen und lächelnd ihren haarlosen Kopf zu zeigen.

Bademode für alle Größen: Auch Lounge Underwear setzte auf Body-Diversity

Christie Valdiserri leidet an Alopezie, die permanenten Haarausfall am ganzen Körper auslöst (Bild: Frazer Harrison/Getty Images for Sports Illustrated)

Die Zeitschrift “Sports Illustrated” hatte ein offenes Casting veranstaltet und daraus 16 Models für die Show ausgewählt, darunter auch Frauen, die nicht dem einst üblichen Size-Zero-Maßstab entsprechen.

Video: Im vergangenen Jahr sorgte “Sports Illustrated” mit einem stillenden Model für Aufsehen